+
Der Reichstag in Berlin spiegelt sich bei strahlend blauem Himmel in den Fensterscheiben des Elisabeth-Lüders-Hauses; links ist das Paul-Löbe-Haus zu sehen.

Polizei sucht nach Unbekannten

Molotowcocktail auf Bundestagsgebäude geworfen

Berlin - Unbekannte haben einen Molotowcocktail auf das Bundestagsgebäude Paul-Löbe-Haus geworfen. Der Brandanschlag missglückte nur, weil dieser nicht funktionierte.

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag in Berlin einen Brandanschlag auf das Bundestagsgebäude Paul-Löbe-Haus versucht. Der gegen das Gebäude geschleuderte Molotowcocktail geriet aber nicht in Brand und verursachte keinen Schaden, wie die Polizei mitteilte. Der Staatsschutz ermittelt.

Bereits in der Nacht zum 24. November 2014 war ein Molotowcocktail an dem Gebäude abgestellt und ohne Folgen angezündet worden. Zu dieser Tat gab es ein Bekennerschreiben einer vermutlich rechtsextremen Gruppe. Ähnliche Anschläge ohne Schäden hatte es in der Nacht vom 28. auf den 29. September auf den Reichstag und am 25. August auf die CDU-Bundeszentrale gegeben. Auch hier gab es Hinweise auf eine rechtsextremistische Motivation für die Tat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz will „kämpfen bis zur letzten Minute“
Martin Schulz hat zum Abschluss seines Wahlkampfs noch einmal alles gegeben und mit gefühlsbetonten Ausrufen für einen Regierungswechsel unter seiner Führung geworben.
Schulz will „kämpfen bis zur letzten Minute“
Kommentar zu Katalonien: Die Stunde des Königs
Anstatt in Zeiten der Unruhe für Deeskalation zu sorgen, hat Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy im Streit um Kataloniens Unabhängigkeit weiter Öl ins Feuer …
Kommentar zu Katalonien: Die Stunde des Königs
Gericht bestätigt rechtswidriges Polizeivorgehen in G20-Fall
Ein Hamburger Gericht hat nach einem Medienbericht erstmals das Vorgehen der Polizei rund um den G20-Gipfel in einem Fall als unrechtmäßig gewertet.
Gericht bestätigt rechtswidriges Polizeivorgehen in G20-Fall
Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen
Wahlkampf-Hölle für die Kanzlerin in München. Angela Merkel wurde am Freitag auf dem Marienplatz massiv ausgebuht. Zum Ticker vor der Bundestagswahl 2017.
Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen

Kommentare