Anschlag in Berlin
1 von 39
Menschen legen in Berlin Blumen nieder und zünden Kerzen für die Opfer an.
Anschlag in Berlin
2 von 39
Menschen legen in Berlin Blumen nieder und zünden Kerzen für die Opfer an.
Anschlag in Berlin
3 von 39
Trauergottesdienst in der Gedächtniskirche
Anschlag in Berlin
4 von 39
Trauergottesdienst in der Gedächtniskirche
Anschlag in Berlin
5 von 39
Schweigeminute für Opfer des Weihnachtsmarkt-Anschlags
Anschlag in Berlin
6 von 39
Trauergottesdienst in der Gedächtniskirche
Anschlag in Berlin
7 von 39
Nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt: Brandenburger Tor leuchtet
Anschlag in Berlin
8 von 39
Nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt: Brandenburger Tor leuchtet

Gottesdienst in Gedächtniskirche

Berlin trauert um die Opfer des Anschlags - Die Bilder

Berlin - Am Montagabend ist ein Lkw in einen Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gerast und hat 12 Menschen in den Tod gerissen. Die Stadt trauert um ihre Toten.

Alle Nachrichten und Themen haben wir auf unserer Themenseite zusammengefasst. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama
900.000 Menschen fliehen vor den heranrückenden Regierungstruppen, die Lager sind überfüllt, die ersten Flüchtlinge erfrieren, und die Grenzen zur Türkei sind dicht. So …
Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama
Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"
Merz, Spahn, Laschet - sie alle gelten als Anwärter auf den CDU-Vorsitz. Richtig aus der Deckung gewagt hat sich bislang keiner von ihnen. Das tut nun überraschend ein …
Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"
Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren
Ein falscher Klick im Internet, kritische Angehörige im Ausland, Kopftuch oder Bart: Es braucht nicht viel, um als Uigure in China in einem Umerziehungslager zu landen, …
Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren
Bunter Protest in Dresden gegen Neonazis
In Dresden protestieren Hunderte auf den Straßen, um einen Neonazi-Aufmarsch zum Gedenken an die Kriegszerstörung der Stadt vor 75 Jahren zu verhindern. Die Polizei ist …
Bunter Protest in Dresden gegen Neonazis