Anschlag in Berlin
1 von 39
Menschen legen in Berlin Blumen nieder und zünden Kerzen für die Opfer an.
Anschlag in Berlin
2 von 39
Menschen legen in Berlin Blumen nieder und zünden Kerzen für die Opfer an.
Anschlag in Berlin
3 von 39
Trauergottesdienst in der Gedächtniskirche
Anschlag in Berlin
4 von 39
Trauergottesdienst in der Gedächtniskirche
Anschlag in Berlin
5 von 39
Schweigeminute für Opfer des Weihnachtsmarkt-Anschlags
Anschlag in Berlin
6 von 39
Trauergottesdienst in der Gedächtniskirche
Anschlag in Berlin
7 von 39
Nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt: Brandenburger Tor leuchtet
Anschlag in Berlin
8 von 39
Nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt: Brandenburger Tor leuchtet

Gottesdienst in Gedächtniskirche

Berlin trauert um die Opfer des Anschlags - Die Bilder

Berlin - Am Montagabend ist ein Lkw in einen Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gerast und hat 12 Menschen in den Tod gerissen. Die Stadt trauert um ihre Toten.

Alle Nachrichten und Themen haben wir auf unserer Themenseite zusammengefasst. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner
Die Terror-Ermittler sind sich sicher: Der Attentäter von Manchester war Teil eines Netzwerks. Ein halbes Dutzend Männer wird festgenommen - und der Bruder räumt ein, …
Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner
Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit
Nach dem Anschlag in Manchester herrscht Fassungslosigkeit. In der Fotostrecke sehen Sie, wie die Menschen in der englischen Stadt die tragischen Ereignisse verarbeiten. 
Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit
Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden
Trump zeichnet in Jerusalem und Bethlehem eine Vision von einem größeren Frieden für die Region. In Yad Vashem gedenkt der US-Präsident der getöteten Juden des …
Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden
Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert
Bei einem Terroranschlag beim Konzert von Popstar Ariana Grande sind in Manchester mindestens 22 Menschen in den Tod gerissen worden.
Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Kommentare