+
Volker Kauder hat ausgeschlossen, dass die CDU gemeinsame Anträge mit der AfD einreichen wird.

Plan für kommende Legislaturperiode

Zusammenarbeit mit der AfD? Klare Ansage der Unionsfraktion

Die Unionsfraktion lehnt eine Zusammenarbeit mit der Linken und der AfD im Bundestag ab.

Berlin - Sie beschloss am Dienstag nach Teilnehmerangaben, dass es in dieser Legislaturperiode keine inhaltliche Zusammenarbeit mit beiden Fraktionen geben werde. Mit der Linken sei man bereits so in den vergangenen Jahren verfahren, nun auch mit der AfD, sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) vor der Sitzung.

Es werde nach Angaben eines Teilnehmers keine gemeinsamen Anträge jedweder Art geben, man arbeite höchstens zusammen im Ältestenrat, wenn es etwa um die Tagesordnung des Bundestags gehe. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte bereits im vergangenen Sommer eine Zusammenarbeit der Union mit der AfD im neuen Bundestag ausgeschlossen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rechter Terror in Deutschland: Eine erschreckende Chronologie - und neue Warnungen
Einmal mehr scheint rechtsextremer Terror in Deutschland für Blutvergießen gesorgt zu haben. Doch das Phänomen ist nicht neu - und es könnte die Ermittler vor neue …
Rechter Terror in Deutschland: Eine erschreckende Chronologie - und neue Warnungen
Trump versus Obama: US-Präsidenten prahlen auf Twitter - und geraten in Streit
Als der ehemalige US-Präsident Barack Obama seine Leistungen für die US-Wirtschaft lobte, platzte Amtsinhaber Donald Trump der Kragen. Es kam zum Schlagabtausch bei …
Trump versus Obama: US-Präsidenten prahlen auf Twitter - und geraten in Streit
Kohls Sohn motzt bei Markus Lanz über Merkels GroKo: „Habt ihr den Schuss nicht gehört?“
Walter Kohl, Sohn von Helmut Kohl, rechnete bei Markus Lanz mit Deutschland ab. Er sieht das Land in der Krise. Bei einem besonderen Thema wurde der 57-Jährige sauer.
Kohls Sohn motzt bei Markus Lanz über Merkels GroKo: „Habt ihr den Schuss nicht gehört?“
Nach Kritik wegen Hanau-Terror: ZDF lenkte ein - „Maybrit Illner“ bekommt Spezialausgabe
Eigentlich hätte der TV-Talk „Maybrit Illner“ heute nicht stattgefunden. Nach der Kritik an der Programmänderung zeigt das ZDF nun eine Spezialausgabe.
Nach Kritik wegen Hanau-Terror: ZDF lenkte ein - „Maybrit Illner“ bekommt Spezialausgabe

Kommentare