Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen

Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen
+
Berlin hat EU-Gelder für Verkehrsprojekte beantragt: Für Wasserstraßen sollen 230 Millionen Euro aus Brüssel kommen.

Straßen, Schienen, Wasserwege

Berlin will Milliarden-Förderung der EU für Verkehrsprojekte

Berlin - Deutschland will den Ausbau wichtiger Transitstrecken mit 2,8 Milliarden Euro Förderung der EU voranbringen. Der Großteil von 2,5 Milliarden Euro sei für die Schiene beantragt worden, teilte das Bundesverkehrsministerium am Montag mit.

Für Wasserstraßen sollen 230 Millionen Euro aus Brüssel kommen, für Straßen 70 Millionen Euro. In sechs durch Deutschland laufenden Korridoren sollen mit dem Geld Projekte beschleunigt und neue vorbereitet werden. Minister Alexander Dobrindt (CSU) sagte der „Süddeutschen Zeitung“ (Montag), als zentrales Transitland leiste Deutschland „einen wichtigen Beitrag für Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze in Europa“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Deutschlands Gefängnissen wird der Platz knapp
Volle Gefängnisse, Angriffe auf Wärter: Der Justizvollzug in Deutschland stößt an seine Grenzen. Eine Gruppe von Gefangenen bereitet besondere Sorgen.
In Deutschlands Gefängnissen wird der Platz knapp
Regulieren wie bei Facebook? Dobrindt legt sich mit Skandal-Rappern an 
Mit Unverständnis hat CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt auf die Vergabe des Echo-Musikpreises an die Rapper Kollegah und Farid Bang reagiert. Er schlägt …
Regulieren wie bei Facebook? Dobrindt legt sich mit Skandal-Rappern an 
Seehofer gibt Mandat ab – keine Abschiedsfeier im Landtag
Horst Seehofer (CSU), Bundesminister des Innern, wird auf sein Landtagsmandat in Bayern verzichten. Eine Abschiedsfeier ist nicht geplant, ein Nachrücker scheint bereits …
Seehofer gibt Mandat ab – keine Abschiedsfeier im Landtag
Peinlich: Mit dieser Geste wird Macron von Trump vor allen Fotografen bloßgestellt 
Beim Treffen zwischen Trump und Macron am Dienstagabend in Washington kam es zu einem sehr peinlichen Moment. 
Peinlich: Mit dieser Geste wird Macron von Trump vor allen Fotografen bloßgestellt 

Kommentare