+
Berlusconi will nicht so schnell aufgeben

Cavaliere gibt nicht auf

Berlusconi: "Ich trete nicht ab"

Rom - Silvio Berlusconi wäre nicht Silvio Berlusconi wenn er sich von einem Urteil beeindrucken ließe. Ganz nach dem Motto "Jetzt erst recht!" lautet seine aktuelle Botschaft: "Ich trete nicht ab".

Der wegen Steuerbetrugs rechtskräftig verurteilte Silvio Berlusconi will als Leitfigur der italienischen Konservativen weitermachen. „Ich werde standhalten! Ich werde nicht aufgeben“, so der dreifache Regierungschef Italiens am Montag in einer Botschaft an sein Lager.

Seine Anhänger werben dafür, dass der 76 Jahre alte Berlusconi nicht wegen der Verurteilung seine politische Karriere als Senator an den Nagel hängen muss. Bereits im September könnte die Kammer darüber abstimmen, ob er sein Mandat verliert. Aus Berlusconis Partei PdL (Volk der Freiheit) kamen Drohungen, die Regierungskoalition in Rom zu sprengen, sollte ihm das Mandat abgesprochen werden. Berlusconi könnte Neuwahlen noch im Herbst oder 2014 anstreben.

Silvio Berlusconi: Seine Affären und Skandale

Silvio Berlusconi: Seine Affären und Skandale

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag in Turku: Ermittler prüfen möglichen IS-Hintergrund
Zwei Menschen erstochen, zehn verletzt, zahllose verstört bis schockiert. Nach dem Terrorangriff in Turkus Innenstadt will Finnland der Opfer mit einer Schweigeminute …
Anschlag in Turku: Ermittler prüfen möglichen IS-Hintergrund
Nordkorea über Manöver der USA: „Unkontrollierbare Phase des Atomkriegs“
Als Zeichen der Feindseligkeit wertet Nordkorea das am Montag beginnende jährliche Manöver der USA mit Südkorea - das Regime unterstellt, dass tatsächlich Kämpfe …
Nordkorea über Manöver der USA: „Unkontrollierbare Phase des Atomkriegs“
Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen
In Deutschland gibt es eine Gesetz, das behinderte Menschen von Wahlen ausschließt. Angeblich weil sie nicht verstehen, was sie da tun. Ist das noch zeitgemäß?
Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen
Bentele kritisiert Wahlausschluss von Behinderten
Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, hat eine rasche Zulassung aller Menschen mit Behinderung zu allen Wahlen in Deutschland gefordert.
Bentele kritisiert Wahlausschluss von Behinderten

Kommentare