Berlusconi: Mich wählen die Italiener, nicht Frau Merkel

Rom - Einen Monat vor der Parlamentswahl versucht Silvio Berlusconi weiter, in Italien mit Berlin-kritischen Tönen zu punkten. Ein eindeutiger Seitenhieb gegen Mario Monti .

„Um zu regieren, habe ich die Zustimmung der Wähler erbeten und erhalten, nicht die der Frau Merkel“, erklärte der Ex-Premier in einem Interview des Monatsmagazins „Pocket“. Er meinte damit, der scheidende Regierungschef Mario Monti habe die Kanzlerin wohl um Konsens zu seiner Regierung ersucht.

Sollte er die Bundeskanzlerin nach einer gewonnenen Wahl als Regierungschef oder Minister wiedertreffen, wisse diese bereits, dass sich die „Musik“ in Rom geändert habe, so Berlusconi am Dienstag. Im Wahlkampf hatte er bereits mit einer Reihe Berlin-kritischer Äußerungen in Italien um Wählerstimmen geworben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frankreich rüstet für G7-Gipfel mit über 10 000 Polizisten und Militär: Minister kündigt hartes Vorgehen an
Der G7-Gipfel in Biarritz steht bevor. Franreichs Innenminister Christophe Castaner will dabei nichts dem Zufall überlassen und kündigt eine harte Linie an. 
Frankreich rüstet für G7-Gipfel mit über 10 000 Polizisten und Militär: Minister kündigt hartes Vorgehen an
Scholz will SPD-Doppelspitze mit Brandenburgerin Geywitz
Olaf Scholz hat eine Partnerin gefunden: Der wortkarge Hanseat geht mit einer erfahrenen Landespolitikerin aus dem Osten ins Rennen um den SPD-Vorsitz.
Scholz will SPD-Doppelspitze mit Brandenburgerin Geywitz
Andreas Kalbitz (AfD): Frau, Karriere, Lebenslauf - das ist bekannt
Andreas Kalbitz lässt sich nicht in die Karten blicken. Sein Lebenslauf scheint lückenlos, über sein Privatleben ist kaum etwas bekannt. Wir stellen Ihnen den …
Andreas Kalbitz (AfD): Frau, Karriere, Lebenslauf - das ist bekannt
Türkei: Seit zwei Jahren und ohne Anklage in Isolationshaft
Enver Altayli sitzt seit zwei Jahren in Ankara im Gefängnis – ohne Anklage. Seine Tochter kämpft von Frankfurt aus verzweifelt für seine Freilassung.
Türkei: Seit zwei Jahren und ohne Anklage in Isolationshaft

Kommentare