Leistung 2013 eingeführt

Betreuungsgeld für Kleinkinder: Bayern an Spitze

Wiesbaden - In Bayern wird das Betreuungsgeld für Kleinkinder am häufigsten nachgefragt. Von den etwa 145.000 Beziehern leben 33.500 im Freistaat.

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hat die tatsächlichen Leistungsbezüge im ersten Quartal 2014 erfasst.

Die ersten Anträge für das von Kritikern als „Herdprämie“ geschmähte Betreuungsgeld konnten am 1. August 2013 gestellt werden. Bis Jahresende wurde es nur für 64 877 Kinder ausgezahlt. Im neuen Jahr stieg die Zahl der Bezieher dann sprunghaft an.

Eltern haben Anspruch auf Betreuungsgeld, wenn sie ihr Kind nicht in eine öffentlich geförderte Einrichtung oder zu einer Tagesmutter geben. Es beträgt 100 Euro monatlich vom 15. Lebensmonat an und wird maximal bis zum dritten Lebensjahr ausgezahlt.

Im ersten Quartal 2014 wurde das Betreuungsgeld zu 95 Prozent von Müttern bezogen. Die mit Abstand meisten männlichen Bezieher lebten in Bremen (zehn Prozent). Im früheren Bundesgebiet stellten Vier von Fünf den Antrag für den maximalen Bezugszeitraum von 22 Monaten, in den neuen Ländern und Berlin waren es nur Zwei von Fünf.

14 Prozent der Bezieher besaßen nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Gut die Hälfte der Kinder, für die Anfang 2014 Betreuungsgeld gezahlt wurde, waren Einzelkinder.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Preisträger der Alternativen Nobelpreise werden verkündet
Der Alternative Nobelpreis will die auszeichnen, die bei den offiziellen Nobelpreisen oft durchs Raster fallen. Kämpfer für Menschenrechte, Umweltschutz und Frieden mit …
Preisträger der Alternativen Nobelpreise werden verkündet
Rücktrittsforderungen an Seehofer - „Für einen personellen Neuanfang!“
Nach dem schlechten Abschneiden der CSU bei der Bundestagswahl regt sich an der Parteibasis Unmut über den Vorsitzenden Horst Seehofer.
Rücktrittsforderungen an Seehofer - „Für einen personellen Neuanfang!“
Republikaner vor erneuter Niederlage bei Gesundheitsreform
Mit aller Macht wollten die Republikaner ein Gesetz zur Gesundheitsversorgung durchbringen. Aber Trumps Konservativen gelingt einfach keine Einigung, es gibt zu viele …
Republikaner vor erneuter Niederlage bei Gesundheitsreform
Attentäter erschießt drei Israelis im Westjordanland
In der Nähe von Jerusalem hat ein palästinensischer Attentäter drei Israelis erschossen.
Attentäter erschießt drei Israelis im Westjordanland

Kommentare