+
Helmut Kohl und seine Frau Maike Kohl-Richter bei einem der seltenen Auftritte in der Öffentlichkeit. Foto: Uwe Anspach/Archiv

"Bild": Altkanzler Kohl aus Krankenhaus nach Hause entlassen

Ludwigshafen/Berlin (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl hat einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge nach einem mehrmonatigen Aufenthalt die Uniklinik Heidelberg wieder verlassen und ist in seinem Haus in Ludwigshafen.

Die Ärzte hielten den früheren CDU-Vorsitzenden für stabil genug, um ihn zu entlassen, schreibt die Zeitung (Freitag). Seine Ehefrau Maike Kohl-Richter habe den 85-Jährigen mit nach Hause genommen.

Es seien "furchtbare Wochen" gewesen, "ein ständiges Auf und Ab, ein stetes Bangen und Hoffen", zitiert die Zeitung eine namentlich nicht genannte Person aus Kohls Umfeld. Der Altkanzler war in diesem Jahr an Hüfte und Darm operiert worden. Immer wieder sei sein Zustand auch sehr ernst und kritisch gewesen, berichtet "Bild". Kohl geht es dem Bericht zufolge jetzt den Umständen entsprechend gut, aber gesund sei er nicht.

Kohls Büro in Berlin war für eine Stellungnahme am Abend zunächst nicht erreichbar.

Bild-Bericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Schulz gibt den Schröder
Der Martin-Schulz-Zug kommt einfach nicht in Fahrt. Jetzt probieren‘s die Genossen mit Donald Trump als Zugpferd. Ob‘s was hilft? Ein Kommentar von Merkur-Chefredakteur …
Kommentar: Schulz gibt den Schröder
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
Die spanischen Sicherheitsbehörden versuchen, den Anschlägen von vergangener Woche auf den Grund zu gehen. Vieles deutet darauf hin, dass die Terroristen enge …
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
EU-Bürgern mit Abschiebung gedroht: London entschuldigt sich
Etwa 3,2 Millionen EU-Bürger leben derzeit in Großbritannien. Sie brauchen dafür bislang keine besondere Erlaubnis. Das könnte sich nach dem geplanten Austritt des …
EU-Bürgern mit Abschiebung gedroht: London entschuldigt sich
Wegen Trump: Viele Deutsche verlieren Vertrauen in die USA
Die USA wirken auf die Deutschen seit Donald Trumps Amtsantritt unsympathischer, das zeigt eine Umfrage. Viele schließen Amerika sogar als Urlaubsland aus. 
Wegen Trump: Viele Deutsche verlieren Vertrauen in die USA

Kommentare