+
Helmut Kohl und seine Frau Maike Kohl-Richter bei einem der seltenen Auftritte in der Öffentlichkeit. Foto: Uwe Anspach/Archiv

"Bild": Altkanzler Kohl aus Krankenhaus nach Hause entlassen

Ludwigshafen/Berlin (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl hat einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge nach einem mehrmonatigen Aufenthalt die Uniklinik Heidelberg wieder verlassen und ist in seinem Haus in Ludwigshafen.

Die Ärzte hielten den früheren CDU-Vorsitzenden für stabil genug, um ihn zu entlassen, schreibt die Zeitung (Freitag). Seine Ehefrau Maike Kohl-Richter habe den 85-Jährigen mit nach Hause genommen.

Es seien "furchtbare Wochen" gewesen, "ein ständiges Auf und Ab, ein stetes Bangen und Hoffen", zitiert die Zeitung eine namentlich nicht genannte Person aus Kohls Umfeld. Der Altkanzler war in diesem Jahr an Hüfte und Darm operiert worden. Immer wieder sei sein Zustand auch sehr ernst und kritisch gewesen, berichtet "Bild". Kohl geht es dem Bericht zufolge jetzt den Umständen entsprechend gut, aber gesund sei er nicht.

Kohls Büro in Berlin war für eine Stellungnahme am Abend zunächst nicht erreichbar.

Bild-Bericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Israel und die Hamas stehen an der Schwelle eines neuen Kriegs: Nach tödlichen Schüssen auf einen Soldaten an der Gaza-Grenze bombardiert die israelische Luftwaffe Ziele …
Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Die Kanzlerin macht demnächst ein paar Tage Urlaub. Doch bevor sich die vom Streit mit Seehofer gezeichnete Regierungschefin eine Auszeit gönnt, gibt sie noch einmal den …
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
In der Schule wäre die Versetzung stark gefährdet: Nach dem Asylstreit geben die Deutschen Horst Seehofer und der CSU für ihre Leistung in der Regierung die Note fünf. 
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission
In der Migrationsdebatte stiftet Italien wieder Unruhe. Nun steht der Militär-Einsatz vor Libyen infrage. Werden künftig noch Menschen von EU-Schiffen gerettet?
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission

Kommentare