Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
1 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
2 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
3 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
4 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Tag der Deutschen Einheit
5 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
6 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
7 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
8 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.

Angespannte Lage

Bilder: Proteste und Tränen zur Einheitsfeier in Dresden

Dresden - Zum Tag der deutschen Einheit kommen auch Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck nach Dresden. Der Empfang für Politiker und Gäste ist aggressiv - Pegida-Anhänger beschimpfen sie lautstark.

Die Kanzlerin, Bundespräsident Joachim Gauck und andere Gäste waren vor dem Festakt von mehreren hundert Demonstranten beschimpft und angepöbelt worden, darunter vor allem Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses. Sie riefen „Volksverräter“, „Haut ab“ und „Merkel muss weg“. Auch Trillerpfeifen ertönten.

Nach dem Ende des Festgottesdienstes in der Dresdner Frauenkirche sind Gauck und Merkel erneut von Pegida-Demonstranten beschimpft worden. Mehrere hundert Menschen hatten während des rund einstündigen Gottesdienstes zum Tag der deutschen Einheit bei Regenwetter vor der Kirche ausgeharrt.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD
Die CDU will trotz herber Wahlverluste ihren Regierungsanspruch wahr machen - und auch die SPD kontaktieren, die es doch in die Opposition zieht. Von einer offenen …
Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD
Schulz schließt große Koalition aus
Es ist eine Zäsur in der Geschichte der Republik. Trotz aller Warnungen zieht erstmals seit über 50 Jahren eine Partei rechts der Union in den Bundestag, die SPD stürzt …
Schulz schließt große Koalition aus
AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend
Ein Wahlabend der großen Emotionen: Die AfD schockt Deutschland, die SPD geht auf Rekordtief, Angela Merkel feiert einen bittersüßen Sieg. Hier gibt es die Bilder aus …
AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend
Deutschland hat die Wahl: Impressionen von der Bundestagswahl 2017
Am Sonntag, 24. September, hat Deutschland die Wahl. In dieser Fotostrecke finden Sie die besten Bilder zur Bundestagswahl 2017.
Deutschland hat die Wahl: Impressionen von der Bundestagswahl 2017

Kommentare