Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
1 von 21
Eine Karte mit der Aufschrift "Danke Herr Schmidt" liegt am 10.11.2015 in Hamburg zwischen Blumen und Kerzen vor dem Haus des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt.
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
2 von 21
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
3 von 21
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
4 von 21
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
5 von 21
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
6 von 21
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
7 von 21
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
8 von 21
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.

Altkanzler am Dienstag gestorben

Bilder: So trauert das Land um Helmut Schmidt

Hamburg - Helmut Schmidt war nicht nur ein großer Staatsmann, er war auch Freund, Nachbar und Weggefährte. Vor seinem Wohnhaus in Hamburg legen Trauernde Blumen nieder und zünden Kerzen für ihn an.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Treffen mit Modi: Trump will Beziehung zu Indien stärken
US-Präsident Donald Trump will die Beziehungen zum demokratischen Bündnispartner Indien stärken. Überschattet wird das Treffen von Protesten mit mehreren Toten.
Treffen mit Modi: Trump will Beziehung zu Indien stärken
Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima
Sie ist die Symbolfigur für den weltweiten Klimaprotest: Greta Thunberg. Nach Auftritten vor den Vereinten Nationen in New York und beim Weltwirtschaftsforum in Davos …
Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima
Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama
900.000 Menschen fliehen vor den heranrückenden Regierungstruppen, die Lager sind überfüllt, die ersten Flüchtlinge erfrieren, und die Grenzen zur Türkei sind dicht. So …
Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama
Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"
Merz, Spahn, Laschet - sie alle gelten als Anwärter auf den CDU-Vorsitz. Richtig aus der Deckung gewagt hat sich bislang keiner von ihnen. Das tut nun überraschend ein …
Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"