Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
1 von 21
Eine Karte mit der Aufschrift "Danke Herr Schmidt" liegt am 10.11.2015 in Hamburg zwischen Blumen und Kerzen vor dem Haus des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt.
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
2 von 21
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
3 von 21
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
4 von 21
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
5 von 21
Der Schriftzug "Helmut Schmidt: 1918 - 2015" prangt an der Parteizentrale der SPD in Berlin. Am Dienstag ist Altkanzler Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben.
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
6 von 21
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
7 von 21
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.
8 von 21
Einige brachten Lilien- und Rosengebinde, entzündeten Grabkerzen am Holzzaun vor dem Grundstück und verharrten trotz Regens für einen kurzen Moment, bevor sie weiter ihres Weges gingen.

Altkanzler am Dienstag gestorben

Bilder: So trauert das Land um Helmut Schmidt

Hamburg - Helmut Schmidt war nicht nur ein großer Staatsmann, er war auch Freund, Nachbar und Weggefährte. Vor seinem Wohnhaus in Hamburg legen Trauernde Blumen nieder und zünden Kerzen für ihn an.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest
Israel reagiert mit einer Razzia auf den tödlichen Anschlag auf eine Familie in einer Siedlung im Westjordanland. Nach blutigen Unruhen wegen eines Streits um den …
Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest
Machtkampf in Venezuela: Zahl der Todesopfer steigt auf 100
Tote, Drohungen und eine Wahl, die endgültig zur Gewaltexplosion führen kann. Venezuela, reich mit Öl gesegnet, versinkt im Chaos.
Machtkampf in Venezuela: Zahl der Todesopfer steigt auf 100
Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt
Israel hat den Zugang zum Tempelberg eingeschränkt - daraufhin kam es zu blutigen Ausschreitungen zwischne Palästinensern und israelischer Polizei mit mehreren …
Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt
Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“
In Brüssel ist die Angst vor Anschlagen 16 Monate nach den Explosionen präsent - es herrscht eine Sicherheits-Mentalität. Die Überwachung der Menschen steigt an. Unser …
Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“

Kommentare