1 von 67
An der Grenze haben sich nach Schätzungen der Behörden rund 2000 Migranten versammelt. Verzweifelt versuchen sie die Blockaden der mazedonischen Einsatzkräfte zu durchbrechen. Die Flüchtlinge sind auf dem Weg von Griechenland nach Westeuropa. Die meisten von ihnen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet.
2 von 67
An der Grenze haben sich nach Schätzungen der Behörden rund 2000 Migranten versammelt. Verzweifelt versuchen sie die Blockaden der mazedonischen Einsatzkräfte zu durchbrechen. Die Flüchtlinge sind auf dem Weg von Griechenland nach Westeuropa. Die meisten von ihnen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet.
3 von 67
An der Grenze haben sich nach Schätzungen der Behörden rund 2000 Migranten versammelt. Verzweifelt versuchen sie die Blockaden der mazedonischen Einsatzkräfte zu durchbrechen. Die Flüchtlinge sind auf dem Weg von Griechenland nach Westeuropa. Die meisten von ihnen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet.
4 von 67
An der Grenze haben sich nach Schätzungen der Behörden rund 2000 Migranten versammelt. Verzweifelt versuchen sie die Blockaden der mazedonischen Einsatzkräfte zu durchbrechen. Die Flüchtlinge sind auf dem Weg von Griechenland nach Westeuropa. Die meisten von ihnen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet.
5 von 67
An der Grenze haben sich nach Schätzungen der Behörden rund 2000 Migranten versammelt. Verzweifelt versuchen sie die Blockaden der mazedonischen Einsatzkräfte zu durchbrechen. Die Flüchtlinge sind auf dem Weg von Griechenland nach Westeuropa. Die meisten von ihnen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet.
6 von 67
An der Grenze haben sich nach Schätzungen der Behörden rund 2000 Migranten versammelt. Verzweifelt versuchen sie die Blockaden der mazedonischen Einsatzkräfte zu durchbrechen. Die Flüchtlinge sind auf dem Weg von Griechenland nach Westeuropa. Die meisten von ihnen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet.
7 von 67
An der Grenze haben sich nach Schätzungen der Behörden rund 2000 Migranten versammelt. Verzweifelt versuchen sie die Blockaden der mazedonischen Einsatzkräfte zu durchbrechen. Die Flüchtlinge sind auf dem Weg von Griechenland nach Westeuropa. Die meisten von ihnen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet.
8 von 67
An der Grenze haben sich nach Schätzungen der Behörden rund 2000 Migranten versammelt. Verzweifelt versuchen sie die Blockaden der mazedonischen Einsatzkräfte zu durchbrechen. Die Flüchtlinge sind auf dem Weg von Griechenland nach Westeuropa. Die meisten von ihnen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet.

Polizei greift durch

Bilder: Wut und Verzweiflung an der mazedonischen Grenze

Skopje - Am Donnerstag rief die mazedonische Regierung den Ausnahmezustand aus. Noch in der Nacht soll es tumultartigen Szenen gekommen sein. Die Polizei setzte Blendgranaten ein.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise
Mit Donald Trump ist auch beim G7-Gipfel nichts mehr wie vorher. Ein Debakel wird zwar kurz vor Schluss verhindert. Aber ihrem Führungsanspruch wird die Gruppe der …
Trump stößt G7 in eine tiefe Krise
G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert
Nach zähem Ringen lässt sich Trump im Handelsstreit von den G7 einbinden. Es bleibt der einzige Kompromiss auf dem G7-Gipfel. Sonst bleibt er bei seinem …
G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert
Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen
Berlin (dpa) - Erstmals seit fast acht Monaten dürfen Bundestagsabgeordnete wieder deutsche Soldaten in der Türkei besuchen.
Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen
Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder
Staats- und Regierungschefs finden sich am Freitag und Samstag zum G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien ein. Hier finden Sie Bilder zum Treffen.
Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Kommentare