+
Ein Gas-Wasser-Installateur bei der Vorbereitung auf seine Meisterprüfung. Foto: Waltraud Grubitzsch/Illustration

Meister-BAföG wird ausgebaut

Berlin (dpa) - Angehende Meister und andere Fachkräfte sollen künftig mehr staatliche Fortbildungsförderung bekommen können. Das Bundeskabinett ließ dafür einen Gesetzentwurf zur Erhöhung des Meister-BAföG passieren.

Verbesserungen sind sowohl bei Zuschüssen als auch beim Darlehensanteil der Förderung vorgesehen. Wer die Abschlussprüfung etwa eines Meisterkurses besteht, soll künftig 30 Prozent seines Darlehens als "Erfolgsbonus" erlassen bekommen.

Bisher sind es 25 Prozent. Der Höchstbeitrag für Lehrgangs- und Prüfungskosten soll von 10 226 Euro auf 15 000 Euro steigen. Die Förderung können Fachkräfte und Handwerker erhalten, die sich auf einen Abschluss zum Beispiel als Handwerks- oder Industriemeister vorbereiten.

Fragen und Antworten zum Meister-BAföG

Grundinfos zum Meister-BAföG

25. BAföG-Novelle

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage zur Bundestagswahl: Die AfD legt wieder zu
Berlin - Wird Angela Merkel abgelöst? Zieht die AfD in den Bundestag ein? Hier finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Bundestagswahl sowie die aktuellen …
Umfrage zur Bundestagswahl: Die AfD legt wieder zu
Abschluss des Welt-Frauengipfels in Berlin
Ein ungewöhnlicher und prominent besetzter Gipfel geht dem Ende zu. Zum Abschluss des Welt-Frauengipfels in Berlin kommt Kanzlerin Merkel noch einmal vorbei. Schon …
Abschluss des Welt-Frauengipfels in Berlin
Umfragen zur Bundestagswahl: AfD legt nach Rückzug von Petry wieder zu
München - Wie könnte die AfD bei der Bundestagswahl 2017 abschneiden? Das sind die aktuellen Umfragen und Prognosen seit dem Rückzug von Frauke Petry.
Umfragen zur Bundestagswahl: AfD legt nach Rückzug von Petry wieder zu
Live-Ticker: Bundespräsident Steinmeier in München
München - Knapp zwei Monate nach seiner Vereidigung startet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute in Bayern seine obligatorische Antrittsreise durch ganz …
Live-Ticker: Bundespräsident Steinmeier in München

Kommentare