EU-Petition geplant

"Black Box" für Autos stößt auf Skepsis

Berlin - Nach der Bundestagsdebatte über eine "Black Box" für Autos, hat das Verkehrsministerium sich nun skeptisch geäußert. Es geht um Kosten und "datenschutzrechtliche Fragen".

Das Bundesverkehrsministerium hat sich zurückhaltend zu einer möglichen Einbaupflicht für eine „Black Box“ zur Speicherung von Unfalldaten in Autos geäußert. „Bevor man solche Geräte verbindlich einbaut, sind die technischen Fragen zu klären, die Kostenfragen und vor allem die datenschutzrechtlichen Fragen“, sagte ein Sprecher am Montag in Berlin. Nur die EU-Kommission habe das Recht, hier initiativ zu werden. Die Bundesregierung warte daher eventuelle Vorschläge ab.

Der Bundestag hatte sich im Mai für ein solches Vorhaben ausgesprochen. Darüber hatte am Montag die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet. Freiwillig könnten solche Geräte schon jetzt in Autos eingebaut werden, sagte der Ministeriumssprecher.

Petition soll an Europäisches Parlament weitergeleitet werden

Der Bundestag hatte beschlossen, eine entsprechende Petition an das Europäische Parlament weiterzuleiten. Der Petitionsausschuss hatte zuvor die Chancen positiv bewertet, die mit einer solchen Ausrüstung für die Verkehrssicherheit verbunden seien.

Grundsätzlich seien solche Unfalldatenspeicher ein Instrument, um der Polizei Hinweise bei der Aufklärung von Unfallursachen zu geben, sagte der Ministeriumssprecher. Eine große Rolle spielt die „Black Box“ schon seit langem bei der Aufklärung von Flugzeugabstürzen. Die Aufzeichnungsgeräte geben Auskunft über das Geschehen an Bord und technische Daten wie die Flughöhe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrheit der Deutschen enttäuscht von Merkels Diesel-Kurs
Seit Monaten treibt die Sorge um Fahrverbote und schlechte Stadtluft die Bundesbürger um, am Mittwoch steht die nächste Gerichtsverhandlung an. An eine rasche Lösung …
Mehrheit der Deutschen enttäuscht von Merkels Diesel-Kurs
„So funktionieren Billig-Diktaturen“: Obama attackiert Trump scharf wie nie
US-Präsident Donald Trump droht, das Abrüstungsabkommen mit Russland zu verlassen. Obama attackierte ihn in einer Rede scharf.Die News aus dem Weißen Haus im Ticker.
„So funktionieren Billig-Diktaturen“: Obama attackiert Trump scharf wie nie
Erdogan spricht von „barbarischem Mord“ an Khashoggi - und bricht dann doch das wichtigste Versprechen
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wollte offenbar Spionage-Software aus der Schweiz kaufen. Die Tötung des saudischen Journalisten Khashoggi wirft außerdem …
Erdogan spricht von „barbarischem Mord“ an Khashoggi - und bricht dann doch das wichtigste Versprechen
Merkel macht Hessen großes Wahlkampf-Versprechen
Kostet die Hessen-Wahl Angela Merkel das Amt? In der CDU mehren sich kritische Stimmen zur Kanzlerin. Alle Informationen finden Sie im News-Ticker zur Landtagswahl 2018 …
Merkel macht Hessen großes Wahlkampf-Versprechen

Kommentare