+
Nachdem das Verwaltungsgericht Düsseldorf die Klage der früheren Bildungsministerin Annette Schavan abgewiesen hat und sie somit ihren Doktortitel endgültig verliert, ist unklar, ob sie ihre Mitgliedschaft im Hochschulrat der LMU behält.

Nach Urteil

Bleibt Schavan im Hochschulrat?

München - Nachdem das Verwaltungsgericht Düsseldorf die Klage der früheren Bildungsministerin Annette Schavan abgewiesen hat und sie somit ihren Doktortitel endgültig verliert, ist unklar, ob sie ihre Mitgliedschaft im Hochschulrat der LMU behält.

„Wir nehmen das Urteil ernst“, sagt LMU-Präsident Bernd Huber auf Anfrage des Münchner Merkur. Man wolle nun zunächst die Urteilsbegründung abwarten und prüfen, bevor das Thema in Gremien und mit dem Minister besprochen werde. „Ich persönlich möchte hinzufügen, dass ich Annette Schavan als erfahrene Wissenschaftspolitikerin sehr schätze“, so Huber. Schavan selbst wies den Vorwurf der Täuschung erneut zurück.

Lesen Sie auch:

Schavan verliert Prozess um Doktortitel

mon

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Ärztetag formuliert Forderungen an die Politik
Freiburg (dpa) - Rund vier Monate vor der Bundestagswahl findet in Freiburg der 120. Deutsche Ärztetag statt. Bei dem vier Tage dauernden Kongress mit 250 Delegierten …
Deutscher Ärztetag formuliert Forderungen an die Politik
CDU, FDP und Grüne entscheiden über Nord-Koalitionsgespräche
Kiel/Neumünster (dpa) - CDU, FDP und Grüne entscheiden in Schleswig-Holstein über die Aufnahme gemeinsamer Koalitionsverhandlungen für eine neue Landesregierung. Die …
CDU, FDP und Grüne entscheiden über Nord-Koalitionsgespräche
Nahostbesuch: Trump trifft Abbas - zu Israels Missvergnügen
Jerusalem (dpa) - US-Präsident Donald Trump wird heute seinen Besuch in Israel und den Palästinensergebieten abschließen und nach Italien weiterreisen. Am Morgen trifft …
Nahostbesuch: Trump trifft Abbas - zu Israels Missvergnügen
Schleswig-Holstein: Grünen-Parteirat empfiehlt „Jamaika“-Verhandlungen
Der Parteirat der Nord-Grünen hat sich für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CDU und FDP für eine neue Landesregierung in Schleswig-Holstein ausgesprochen.
Schleswig-Holstein: Grünen-Parteirat empfiehlt „Jamaika“-Verhandlungen

Kommentare