+
Bo Xilai

Vor Gericht in China

Bo Xilai räumt "etwas Verantwortung" ein

Peking - Der in Ungnade gefallene chinesische Politiker Bo Xilai hat bei seinem Korruptionsprozess vor Gericht eine teilweise Verantwortung für veruntreute Staatsgelder eingeräumt.

Er habe das Gefühl, "etwas Verantwortung" dafür übernehmen zu müssen, dass öffentliche Gelder auf dem Konto seiner Frau gelandet seien und er es versäumt habe, nachzuforschen, sagte Bo am Samstag aus. Das Gericht im ostchinesischen Jinan verbreitet Bos Aussagen über den Internetdienst Sina Weibo, ausländische Medien sind zu dem Prozess nicht zugelassen.

"Ich bin beschämt", sagte Bo den Transkripten zufolge. "Ich war zu nachlässig, denn das waren Staatsgelder." Bo weist aber zurück, diese Gelder in Höhe von fünf Millionen Yuan (etwa 610.000 Euro) persönlich veruntreut zu haben. Bei den Vorwürfen geht es um Gelder eines staatlichen Bauprojekts. Bo soll einem Zeugen zufolge seine Frau Gu angerufen und angewiesen haben, das Geld anzunehmen. Auch das hatte Bo am Samstag bereits zurückgewiesen.

Der Prozess gegen das frühere Politbüromitglied, dem Korruption, Veruntreuung und Amtsmissbrauch vorgeworfen werden, fesselt die chinesische Öffentlichkeit. Insgesamt geht es um Bestechungsgelder in Höhe von 26,8 Millionen Yuan. Es gilt als sicher, dass Bo zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt wird.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Attacke gegen Parteifreunde nach Wahlschlappe der Republikaner
Donald Trump hat auf die Wahlschlappe der Republikaner in Alabama reagiert. Der US-Präsident schießt scharf gegen einen Teil seiner Parteifreunde.
Trump: Attacke gegen Parteifreunde nach Wahlschlappe der Republikaner
Netanjahu kontert Erklärung islamischer Staaten zu Jerusalem
Die islamischen Staaten haben gemeinsam dazu aufgerufen, Jerusalem weiterhin zwischen Israel und Palästina aufzuteilen. Die Reaktion von Benjamin Netanjahu lässt nicht …
Netanjahu kontert Erklärung islamischer Staaten zu Jerusalem
Spitzen von SPD und Union beraten jetzt gemeinsam über GroKo
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Heute Abend will die SPD eine Entscheidung treffen. Alle News im Ticker.
Spitzen von SPD und Union beraten jetzt gemeinsam über GroKo
Asylstreit überschattet letzten EU-Gipfel des Jahres
Ein Durchbruch beim Brexit und grünes Licht für die Verteidigungsunion: Alles schien auf gutem Weg vor dem letzten EU-Gipfel in diesem Jahr. Aber tiefe Risse sind nur …
Asylstreit überschattet letzten EU-Gipfel des Jahres

Kommentare