1. Startseite
  2. Politik

Böhmermann geht wegen Gästeliste auf Lanz los: „Durchtränkt von Menschenfeindlichkeit“

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Markus Lanz und Jan Böhmermann gerieten bei einer Podiumsdiskussion der „Zeit“ aneinander.
Markus Lanz und Jan Böhmermann gerieten bei einer Podiumsdiskussion der „Zeit“ aneinander. © Screenshot: Youtube/Zeit Veranstaltungen

Jan Böhmermann und Markus Lanz gerieten bei einer Podiumsdiskussion deutlich aneinander. Streitpunkt: Die ZDF-Gästeliste beim Thema Corona.

Hamburg - Die beiden ZDF-Moderatoren Jan Böhmermann und Markus Lanz sind bei einer Podiumsdiskussion der „Zeit“ mit Gastgeber und „Zeit“-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo aneinander geraten. Thema war dabei die Corona-Berichterstattung. Böhmermann machte Lanz heftige Vorwürfe in Bezug auf die Gäste-Besetzung seiner Sendung. Lanz ließ das nicht auf sich sitzen.

Böhmermann greift Lanz wegen Corona-Sendungen heftig an

Böhmermann warf seinem Moderatoren-Kollegen im Zuge einer teils hitzigen Debatte vor, dass er Personen eine große Bühne geboten hätte, deren Meinungen im Kern „durchtränkt von Menschenfeindlichkeit“ gewesen wären. Konkret ging es Böhmermann auch um die Virologen Alexander Kekulé und Hendrik Streeck, die Lanz mehrfach in seine ZDF-Sendung eingeladen hatte.

Böhmermann kritisiert diese Einladung, da „man fachlich wirklich sagt: Das ist keine gute Idee“. Lanz fragt direkt nach, wer das denn sage. Böhmermann antwortet unscharf: „Die Leute, die Ahnung haben“ und verweist auf Gespräche mit „Wissenschaftlern, die seit Jahren an diesem Thema forschen“. Böhmermann bezeichnet Kekulé in der Folge als „Hallenser Mikrobiologen, der nichts publiziert hat in diesem Bereich“ und auf einmal aufgetaucht sei.

Lanz kontert Böhmermann direkt: „Aus deinem Mund, Jan“

Böhmermann riet, dass man sich die Frage stellen müsse, ob solche Personen eine solch große Bühne verdient hätten. Lanz wurde deutlich: „Die Antwort ist: Ja!“ Alexander Kekulé habe jahrelang als Berater der Bundesregierung in genau solchen Fragen beraten, zu denen er ihn auch in seiner Sendung befragt habe. Und Hendrik Streeck sei Direktor der Virologie in Bonn und habe weltweites Ansehen, vor allem im Bereich HIV.

Im großen Rahmen warf Böhmermann Lanz vor, mit diesen Einladungen bewusst provokante Sendungen geschaffen zu haben.

Dem widersprach Lanz entschieden. Das sei nicht das Prinzip seiner Sendung. Besonders bei dem Vorwurf, mit den Einladungen nur Aufmerksamkeit und Krawall generieren zu wollen, hielt Lanz dagegen und konterte: „Aus deinem Mund, Jan, der Wörter in den Mund genommen hat im Zusammenhang mit so jemandem wie Herrn Erdogan, wo ich sagen würde: Muss man das so machen?Von dem den Vorwurf dafür einzufangen, dass das Krawall ist: Das finde ich steil“. (rjs)

Auch interessant

Kommentare