+
Pakistanische Sicherheitskräfte suchen in den Trümmern nach Spuren.

Zwei Kinder getötet

Bombenanschlag auf Schulbus - Sechs Tote

Islamabad - Bei einem Anschlag auf einen Kleinbus, der zu einer pakistanischen Schule gehört, sind zwei Kinder und drei Lehrerinnen getötet worden. Die Hintergründe der Tat sind zunächst unklar.

In Pakistan sind bei einem Anschlag auf einen Schulbus und Luftangriffen des Militärs mehr als 50 Menschen getötet worden. Der Minibus einer Schule wurde im Nordwesten Pakistans mit einer ferngezündeten Bombe in die Luft gesprengt, berichteten die Streitkräfte am Dienstag. Sechs Menschen wurden getötet: drei Lehrerinnen, zwei Kinder und ein Passant.

Das Attentat ereignete sich in Bajaur, einem der sieben Stammesbezirke an der Grenze zu Afghanistan. In der angrenzenden afghanischen Provinz Kunar wird der Talibanchef Maulana Fazlullah vermutet. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat, allerdings haben die Taliban bereits Schulen in dem Gebiet angegriffen.

Bei mehreren Angriffen auf Verstecke von Untergrundkämpfern wurden nach Angaben der Streitkräfte mindestens 48 mutmaßliche Extremisten getötet sowie Fahrzeuge der Aufständischen zerstört. Die Luftangriffe auf Extremistenverstecke erfolgten in den Stammesgebieten Khyber und Nord-Waziristan. Im Juni hatte Islamabad den Militäreinsatz gegen die Taliban in der Stammesregion Nord-Waziristan begonnen. Dabei wurden nach Angaben der Streitkräfte mehr als 650 Aufständische getötet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten
Berlin (dpa) - Die AfD-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Alice Weidel, fordert neben einem Verbot der Vollverschleierung jetzt auch ein Kopftuchverbot. Mit dem …
AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten
Magerer G7-Gipfel stößt auf scharfe Kritik
Die mageren Ergebnisse des G7-Gipfels lassen Schlimmes für den G20-Gipfel der Industrie- und Schwellenländer in Hamburg ahnen. Trump verkauft seinen Auftritt als Erfolg …
Magerer G7-Gipfel stößt auf scharfe Kritik
Oppermann stellt Geheimdienst-Zusammenarbeit mit USA infrage
Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat US-Präsident Donald Trump als Sicherheitsrisiko bezeichnet und die deutsche Geheimdienst-Zusammenarbeit mit den USA …
Oppermann stellt Geheimdienst-Zusammenarbeit mit USA infrage
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch
Berlin (dpa) - Die SPD sinkt weiter in der Wählergunst. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" …
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch

Kommentare