+
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach. Foto: Oliver Berg/Archiv

Einfacher und transparenter

Bosbach hätte gern noch Steuerreform mit beschlossen

Berlin (dpa) - Der aus dem Bundestag ausscheidende CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hätte gerne noch daran mitgewirkt, im Parlament eine Steuerreform zu verabschieden.

Und zwar eine Reform, "die den Namen auch wirklich verdient", wie der 65-Jährige der "Pforzheimer Zeitung" (Samstag) sagte. Sie müsste das Steuerrecht einfacher, transparenter und damit auch gerechter machen.

"Wenn eine Rechtsmaterie derart kompliziert ist, dass selbst Fachleute die allergrößte Mühe haben, jede Verästelung wirklich zu verstehen, dann ist dieses Recht nicht wirklich gerecht", sagte Bosbach . Nach 23 Jahren im Bundestag kandidiert er bei der Wahl im September nicht wieder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jamaika-Verhandlungen gehen in Verlängerung - “Sind in schwierigen Gesprächen“
Bei den Jamaika-Sondierungen soll es heute einen „letzten Versuch“ für eine Einigung geben. Alle aktuellen Informationen im News-Ticker.
Jamaika-Verhandlungen gehen in Verlängerung - “Sind in schwierigen Gesprächen“
Nach Wahl-Debakel: SPD will sich neues Grundsatzprogramm schreiben
Die SPD will nach dem Debakel bei der Bundestagswahl alte Wahrheiten hinterfragen und in einem neuen Grundsatzprogramm ihr Selbstverständnis als Volkspartei …
Nach Wahl-Debakel: SPD will sich neues Grundsatzprogramm schreiben
SPD will neues Grundsatzprogramm
Wie kann sich die SPD als Volkspartei behaupten? Wie kann der Reformprozess gelingen? Nach der schmerzhaften Wahlniederlage wollen die Sozialdemokraten neue Antworten …
SPD will neues Grundsatzprogramm
Palästinensische Polizei hilft israelischen Kollegen: Gestohlene Tora-Rollen wieder da
Diese schöne Meldung weckt Hoffnung auf ein friedvolles Zusammenleben im Heiligen Land: Die palästinensische und israelische Polizei arbeiteten nun zusammen in einem …
Palästinensische Polizei hilft israelischen Kollegen: Gestohlene Tora-Rollen wieder da

Kommentare