+
Will im Bundestag gegen das Zypern-Rettungspaket stimmen: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach.

Schwarz-gelber Abweicheler

Bosbach will gegen Zypern-Rettung stimmen

Düsseldorf - Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach will das Rettungspaket für Zypern im Bundestag ablehnen. Der merkel-Kritiker ist somit der erste Abweichler aus dem schwarz-gelben Regierungslager.

"Ich werde gegen das so genannte Rettungspaket für Zypern stimmen", sagte Bosbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). "Man lädt dem kleinen Land eine ungeheure Zehn-Milliarden-Schuld auf, die es niemals wird zurückzahlen können", sagte der CDU-Politiker. Die Euro-Länder würden sich "wieder nur Zeit kaufen". Niemand könne erklären, "wie die zyprische Wirtschaft wieder auf die Beine kommen soll, wenn die Banken zerschlagen sind", sagte Bosbach.

Bereits am Montag hatte Bosbach starke Zweifel am Hilfspaket der Euro-Partner für Zypern geäußert.

In diesen Ländern können Sie mit dem Euro bezahlen

Jetzt auch in Lettland: Hier können Sie mit dem Euro bezahlen

zr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaum Schutzwesten und Zelte? Das ist der Stand in der Bundeswehr
Berichte über technische Missstände bei der Bundeswehr sind keine Seltenheit. Tun sich etwa auch Versorgungslücken bereits bei der Basisausrüstung auf? Ein Sprecher …
Kaum Schutzwesten und Zelte? Das ist der Stand in der Bundeswehr
Fast jeder Zweite unzufrieden mit dem Bildungssystem
Berlin (dpa) - Knapp die Hälfte der Bevölkerung ist nach einer Studie unzufrieden mit dem Schul- und Bildungssystem im eigenen Bundesland.
Fast jeder Zweite unzufrieden mit dem Bildungssystem
Kramp-Karrenbauer soll Generalsekretärin werden - Das sind die Reaktionen
CDU-Chefin Merkel setzt ein wichtiges Signal: Saar-Regierungschefin Kramp-Karrenbauer soll neue Parteimanagerin werden. Das ist auch ein Zeichen in der Nachfolgedebatte …
Kramp-Karrenbauer soll Generalsekretärin werden - Das sind die Reaktionen
Hunderte Festnahmen begleiten türkische Offensive in Syrien
Istanbul (dpa) - Seit dem Beginn der Militäroffensive gegen kurdische Milizen in Nordwestsyrien vor einem Monat wurden insgesamt 786 Menschen in der Türkei wegen …
Hunderte Festnahmen begleiten türkische Offensive in Syrien

Kommentare