+
Volker Bouffier

Bouffier: Schwarz-Grün im Bund ab 2017 eine Option

Düsseldorf - Nach dem Kölner CDU-Parteitag hat der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier erneut eine schwarz-grüne Koalition auf Bundesebene ins Gespräch gebracht.

„Schwarz-Grün ist eine Option für 2017“, sagte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende der „Rheinischen Post“ (Donnerstag). Ob ein solches Bündnis auch Realität werde, hänge sehr davon ab, wie sich die Grünen entwickelten und wo die FDP bei der kommenden Bundestagswahl lande.

Auch andere Unionspolitiker hatten zuletzt angesichts des rot-rot-grünen Bündnisses in Thüringen Bündnisoptionen der Union jenseits der großen Koalition hervorhoben. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte die FDP als „natürlichen Koalitionspartner“ bezeichnet, zugleich aber bedauert, dass Sondierungsgespräche mit den Grünen nach der Bundestagswahl 2013 erfolglos geblieben waren.

Bouffier vertrat in der „Rheinischen Post“ die Ansicht, in einer schwarz-grünen Regierung würden Ökonomie und Ökologie nicht länger als Gegensätze behandelt, sondern zusammengeführt. Die Grünen müssten sich entscheiden, ob sie eine weitere linke Partei neben der SPD und der Linken sein wollten - oder eine Partei, die in der Mitte stehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geeint im Ringen gegen Merkel: Söder und Kurz vergessen in Linz allen Streit
Einträchtig saßen CSU, ÖVP und FPÖ am Mittwoch um einen Tisch. Und Markus Söder und Österreichs Kanzler Sebastian Kurz machten klar: Für sie gibt es derzeit nur ein …
Geeint im Ringen gegen Merkel: Söder und Kurz vergessen in Linz allen Streit
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
Mit scharfen Worten verabschieden sich die USA aus dem UN-Menschenrechtsrat. Die Trump-Regierung wirft dem Gremium Verlogenheit vor. Gleichzeitig steht sie selbst wegen …
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
Sondertreffen zu Asyl in Brüssel - Söder warnt vor Deal
Die Zeit ist knapp. Am Wochenende will Kanzlerin Merkel ausloten, mit wem sie bilaterale Abkommen zur Migration erreichen kann. Ob ihr außer Frankreich weitere Länder …
Sondertreffen zu Asyl in Brüssel - Söder warnt vor Deal
May entgeht erneut Schlappe im Parlament in Sachen Brexit
London (dpa) - Zum zweiten Mal innerhalb von etwas mehr als einer Woche hat die britische Premierministerin Theresa May eine Niederlage in Sachen Brexit im Parlament …
May entgeht erneut Schlappe im Parlament in Sachen Brexit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.