+
Ausgebranntes Gebäude in Remchingen. Das Haus sollte zur Flüchtlingsunterkunft ausgebaut werden.

70.000 Euro Schaden

Erneut Brandstiftung in geplantem Flüchtlingsheim

Remchingen - Beim Brand in einem geplanten Flüchtlingsheim im baden-württembergischen Remchingen geht die Polizei inzwischen von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Verletzt wurde laut eines Sprechers niemand. Bei dem Brand, der in der Nacht zum Samstag ausgebrochen war, war ein Schaden von etwa 70 000 Euro entstanden. Unklar ist, ob in das stark beschädigte Gebäude nun wie geplant im kommenden Jahr Asylbewerber einziehen können. Weitere Informationen kündigte die Polizei für 13.00 Uhr an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Salman Abedi - ist er der Kinder-Mörder von Manchester?
Die Hinweise verdichten sich, das Salman Abedi der Attentäter von Manchester war und 22 Menschen mit in den Tod riss. Es bleibt die Frage nach dem Warum.
Salman Abedi - ist er der Kinder-Mörder von Manchester?
Klares Ja für "Jamaika"-Koalitionsverhandlungen im Norden
Nächste Etappe auf dem Weg zu "Jamaika" in Schleswig-Holstein. Kurz nach CDU und FDP sagen auch Grünen deutlich Ja zu Koalitionsverhandlungen. Es soll ganz schnell …
Klares Ja für "Jamaika"-Koalitionsverhandlungen im Norden
Nach Anschlag in Manchester: Tausende stellen sich gegen Angst und Terror
Bei einem Konzert von Ariana Grande in Manchester hat ein Selbstmordattentäter mindestens 22 Menschen mit in den Tod gerissen. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. …
Nach Anschlag in Manchester: Tausende stellen sich gegen Angst und Terror
Stolz und solidarisch: Manchester stemmt sich gegen den Terror
Viele können noch immer nicht verstehen, wie ein Terrorist mit einer Bombe mindestens 22 Menschen mit in den Tod reißen konnte. Hier in Manchester. Einfach so. Das will …
Stolz und solidarisch: Manchester stemmt sich gegen den Terror

Kommentare