In North Carolina

Brandangriff auf Parteibüro der US-Republikaner

Hillsborough - Einen Monat vor den Wahlen in den USA werden einige Amerikaner immer extremer. Im US-Bundesstaat North Carolina wurde ein Parteibüro angegriffen.

Im US-Bundesstaat North Carolina ist ein Parteibüro der Republikaner mit einem Brandsatz angegriffen worden. Es entstand Sachschaden, doch wurde bei dem nächtlichen Angriff in Hillsborough niemand verletzt, wie die Stadtverwaltung am Sonntag mitteilte. Demnach wurde bei der Attacke in der Nacht zu Sonntag auf ein benachbartes Gebäude "Nazi-Republikaner verlasst die Stadt oder sonst" gesprüht.

Die örtliche Parteiführung sprach von "politischem Terrorismus" und erklärte, es hätte "sehr wohl" jemand getötet werden können. Das Büro sei ein Totalschaden. Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump gab Anhängern seiner demokratischen Rivalin Hillary Clinton die Schuld. Clinton verurteilte den Angriff als "inakzeptabel" und erklärte, sie sei dankbar, dass niemand zu Schaden gekommen sei.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macron empfängt Putin in Versailles
In Versailles wird eine Ausstellung über Zar Peter eröffnet. Putin ist dabei - und trifft Frankreichs neuen Staatschef Macron. Themen: Der Syrien- und der …
Macron empfängt Putin in Versailles
Manchester-Attentat: Ignorierte der britische Geheimdienst Hinweise?
Eine Woche nach dem Selbstmordanschlag auf ein Pop-Konzert in Manchester hat der britische Inlandsgeheimdienst MI5 eine interne Untersuchung zu möglichen Pannen in dem …
Manchester-Attentat: Ignorierte der britische Geheimdienst Hinweise?
Diplomaten dürfen inhaftierte Deutsche in der Türkei besuchen
Einen Monat nach der Verhaftung der deutschen Übersetzerin Mesale Tolu Corlu in der Türkei erhalten deutsche Diplomaten erstmals Zugang zu ihr.
Diplomaten dürfen inhaftierte Deutsche in der Türkei besuchen
Maaßen warnt vor neuen Formen des Terrorismus
Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht angesichts neuer Formen des islamistischen Terrorismus die Notwendigkeit, deutsche Sicherheitsbehörden mit mehr …
Maaßen warnt vor neuen Formen des Terrorismus

Kommentare