+
In der Nähe seines Wohnortes wurde das Auto von Hamburgs Sozialsenator Detlef Scheele angezündet. Foto: Markus Scholz

Brandanschlag auf Auto von Hamburgs Sozialsenator Scheele

Hamburg (dpa) - Auf das Auto von Hamburgs Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) ist ein Brandanschlag verübt worden. Eine Streife habe in der Nacht Flammen aus dem Radkasten bemerkt, teilte die Polizei mit.

Die Beamten löschten das Feuer nahe dem Wohnhaus des Senators. Es sei geringer Sachschaden entstanden. "Wir gehen davon aus, dass die Täter bei ihrer Tat gestört wurden", sagte eine Sprecherin.

Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung konnten sie entkommen. Der Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz
Das Programm war vielfältig: Im Mittelpunkt des Regierungsgipfels mit Macron und May stand aber die Lage in der französischen Hafenstadt Calais, von wo aus viele …
May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien
UN-Generalsekretär António Guterres hat zur Wiederaufnahme der Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien aufgerufen.
UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien
Ausnahmezustand in Türkei zum sechsten Mal verlängert
Der Putschversuch in der Türkei liegt inzwischen anderthalb Jahre zurück. Dennoch wird der Ausnahmezustand noch einmal verlängert. Menschenrechtler sprechen von einem …
Ausnahmezustand in Türkei zum sechsten Mal verlängert

Kommentare