+
Bremens Regierungschef Jens Böhrnsen steht für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Foto: Ingo Wagner

Bremer SPD will Kandidaten für Böhrnsen-Nachfolge benennen

Bremen(dpa) - Nach dem überraschenden Rückzug von Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen will der SPD-Landesvorstand am Montag Kandidaten für die Nachfolge benennen.

Böhrnsen hatte als Reaktion auf die SPD-Wahlschlappe vom 10. Mai seinen Amtsverzicht angekündigt.

Als Favorit für die Nachfolge gilt der 56 Jahre alte Bundestagsabgeordnete Carsten Sieling. Bliebe er einziger Bewerber, würde ihn ein Landesparteitag nominieren. Sollte es weitere Kandidaten geben, müsste zunächst ein Mitgliedervotum darüber befinden. Landeschef Dieter Reinken hatte in den vergangenen Tagen mit mehreren möglichen Kandidaten gesprochen. Einige sagten öffentlich abt, wie etwa Innensenator Ulrich Mäurer.

Erst wenn der Nachfolger Böhrnsens feststeht, soll es laut SPD Koalitionsverhandlungen geben. Reinken hatte am Tag nach der Wahl offengelassen, ob das rot-grüne Regierungsbündnis fortgesetzt werden soll oder ob die SPD mit der CDU verhandeln möchte. Die SPD hatte bei der Bürgerschaftswahl deutlich verloren, blieb aber stärkste Kraft.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Präsidentenwahl in Kenia: Opposition legt Einspruch ein
Kenias Opposition will das Wahlergebnis von vor rund einer Woche nicht anerkennen. Die Computer seien manipuliert worden, lautet einer der Vorwürfe. 
Nach Präsidentenwahl in Kenia: Opposition legt Einspruch ein
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Nach dem Terroranschlag von Barcelona marschierten Mitglieder der Identitären Bewegung in der Stadt auf. Passanten stellten sich den Rechten entgegen.
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Sein Anschlag tötete 14 Menschen und wollte offenbar noch viel mehr treffen - über den Attentäter von Barcelona gibt es mittlerweile nähere Erkenntnisse.   
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler zum Boykott bei der Bundestagswahl aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel übt an der Einmischung …
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“

Kommentare