+
Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und die Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg, Leni Breymaier. Foto: Franziska Kraufmann /Archiv

Zustimmung von fast 94 Prozent

Breymaier führt Südwest-SPD im Bundestagswahlkampf

Schwäbisch Gmünd (dpa) - Die baden-württembergische SPD zieht mit Leni Breymaier an der Spitze in den Bundestagswahlkampf. Der Parteitag in Schwäbisch Gmünd wählte die Landesvorsitzende am Samstag mit einer Zustimmung von fast 94 Prozent auf den ersten Platz der Kandidatenliste.

Die SPD ist in Baden-Württemberg in der Opposition. Kanzlerkandidat Martin Schulz bekräftigte in seiner Rede in Schwäbisch Gmünd, dass er im Fall seiner Wahl zum Bundeskanzler für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft kämpfen werde. "Wer in das Kanzleramt der Bundesrepublik Deutschland einzieht, der muss ein Gefühl für die Alltagsprobleme der Menschen haben", sagte Schulz.

Parteitag

Antragsbuch zum Parteitag

Leitantrag des Landesvorstandes

Leni Breymaier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Historischer Korea-Gipfel: Kim und Moon kündigen Erklärung zu Atomwaffen an
Erstmals seit 65 Jahren betritt ein Staatschef Nordkoreas südkoreanischen Boden. Kim Jong Un und Moon Jae In sprachen auch über atomare Abrüstung.
Historischer Korea-Gipfel: Kim und Moon kündigen Erklärung zu Atomwaffen an
Beschimpfungen und Beleidigungen: Wüste Debatte um Kreuz-Beschluss im Landtag
Gräben haben sich kurzfristig aufgetan, breit und tief. Die Debatte um den Kreuz-Beschluss der CSU droht zu eskalieren. Im ganzen Land wird sie scharf kritisiert.
Beschimpfungen und Beleidigungen: Wüste Debatte um Kreuz-Beschluss im Landtag
Fußball-WM 2026: Trump droht allen Ländern, die gegen Bewerbung Amerikas sind
US-Präsident Donald Trump hat Gegnern der nordamerikanischen Bewerbung um die Austragung der Fußball-WM 2026 indirekt politische Konsequenzen angedroht.
Fußball-WM 2026: Trump droht allen Ländern, die gegen Bewerbung Amerikas sind
Eltern von US-Student Otto Warmbier verklagen Nordkorea wegen Folter und Mord
Das Schicksal von Student Otto Warmbier bewegt die Welt: Er wurde in Nordkorea inhaftiert, fiel dort ins Koma und durfte in die USA zurück, wo er kurz darauf starb, …
Eltern von US-Student Otto Warmbier verklagen Nordkorea wegen Folter und Mord

Kommentare