Tödliche Messer-Attacke in Giesing: 43-Jähriger stirb

Tödliche Messer-Attacke in Giesing: 43-Jähriger stirb

Sie landete im Meer

Briefwahl-Post erreicht Soldaten per Fallschirm

Potsdam - Auf ungewöhnlichem Weg haben mehr als 20 deutsche Marinesoldaten der Fregatte „Niedersachsen“ ihre fehlenden Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl erhalten.

Die Papiere wurden Anfang September mit einer torpedoähnlichen Kapsel per Fallschirm rund 15 Seemeilen vor der Küste Somalias abgeworfen. Die Aktion sei von einem spanischen Seeaufklärer vom Typ D4 erfolgt, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr am Montag in Geltow bei Potsdam.

Besatzungsmitglieder der in der Nähe wartenden Fregatte hätten die Kapsel dann mit einem Schlauchboot aus dem Wasser gefischt. „Während einer planmäßigen Liegezeit im Hafen von Dschibuti konnten etwa 90 Prozent der rund 230 Besatzungsmitglieder ihre Briefwahlunterlagen ausfüllen. Für den Rest der Besatzung waren die Wahlzettel nicht rechtzeitig im Hafen angekommen“, erläuterte der Sprecher. Ein planmäßig nach Deutschland fliegendes Besatzungsmitglied werde die Unterlagen am 19. September mit nach Hause nehmen.

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind möglich

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind möglich

Die „Niedersachsen“ unter dem Kommando von Fregattenkapitän Kurt Leonards war am 29. Juli in Wilhelmshaven ausgelaufen. Sie soll bis Ende Dezember die Operation „Atalanta“ am Horn von Afrika unterstützen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verpönte Gesänge auf Bundeskongress: AfD-Spitze rügt „Junge Alternative“
Die AfD-Spitze hat den Vorsitzenden ihrer Jugendorganisation „June Alternative“ aufgefordert, in den eigenen Reihen für „Ordnung“ zu sorgen. Hintergrund ist um
Verpönte Gesänge auf Bundeskongress: AfD-Spitze rügt „Junge Alternative“
Asyl-Streit: Söder sieht deutsche Demokratie in Gefahr, wenn CSU sich nicht durchsetzt 
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Asyl-Streit: Söder sieht deutsche Demokratie in Gefahr, wenn CSU sich nicht durchsetzt 
Deutschland drohen offenbar Milliarden-Zahlungen wegen Versäumnissen beim Klimaschutz
Alarmierenden neuen Berechnungen zufolge könnte Deutschland Milliarden an andere EU-Länder zahlen müssen. Der Grund: Vorgaben in der Klimapolitik werden verfehlt. 
Deutschland drohen offenbar Milliarden-Zahlungen wegen Versäumnissen beim Klimaschutz
Harte Worte: Gauland freut sich über CSU-Duktus - Söder legt bei Hayali nach
Verschiebt sich im Asyl-Streit die „Grenze des Sagbaren“? Die AfD freut sich jedenfalls über die Wortwahl der CSU. Markus Söder geht auf Nachfrage nochmals in die …
Harte Worte: Gauland freut sich über CSU-Duktus - Söder legt bei Hayali nach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.