Er hatte eine kleine Kosmetikflasche gefunden

Furchtbare Tragik: Brite schenkte seiner Freundin Gift-Fläschchen - die ist jetzt tot

Der Tod einer 44-jährigen Frau in Südengland durch den Kampfstoff Nowitschok ist offenbar durch einen fatalen Irrtum verursacht worden.

Salisbury - Er habe „eine kleine Kosmetikflasche“ gefunden, „die ich aufhob und ihr schenkte“, sagte ihr Lebensgefährte am Dienstag der Zeitung „The Sun“. Er sei sehr traurig über das Geschehene und werde wohl nie darüber hinwegkommen.

Der 45-Jährige und seine Freundin waren Ende Juni mit Vergiftungssymptomen in die Klinik gebracht worden - die Frau starb am 8. Juli. Der Mann konnte vergangenen Freitag aus dem Krankenhaus entlassen werden, ist aber noch gesundheitlich angeschlagen.

Die kleine Flasche mit dem Nervengift, die das Paar für Parfüm hielt, hatten Ermittler in seiner Wohnung in Amesbury entdeckt. Bislang war aber nicht bekannt gegeben worden, wie sie dort hingekommen sein könnte.

Die Behörden schließen nicht aus, dass noch weitere Gegenstände und Orte in der Umgebung von Salisbury mit Nowitschok kontaminiert sein könnten. Sie warnten davor, unbekannte Dinge vom Boden aufzuheben.

Die Ermittler glauben, dass der Fall mit dem Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal (67) und dessen Tochter Julia (33) zusammenhängt. Sie waren Anfang März bewusstlos auf einer Parkbank in Salisbury entdeckt worden, nur wenige Kilometer vom Amesbury entfernt. Sie entkamen nur knapp dem Tod.

Video: Nowitschok: Was steckt hinter dem tödlichen Kampfstoff?

London bezichtigte Moskau, für den Anschlag verantwortlich zu sein. Nowitschok wurde in der früheren Sowjetunion entwickelt, später experimentierten aber auch andere Länder mit dem Kampfstoff. Der Kreml wies die Vorwürfe zurück; der Fall löste eine schwere diplomatische Krise aus. Ein Bericht, wonach die Polizei angeblich russische Verdächtige identifiziert hat, wurde bislang nicht bestätigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Steve Parsons

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit-Abstimmung: „Unzerstörbare“ May übersteht Misstrauensvotum - Bericht: Abgehörte Telefonate verraten weiteres Vorgehen   
Die Abstimmung über den Brexit-Deal endete im britischen Unterhaus mit einem „No“. Theresa May hat das Misstrauensvotum überstanden und wird den Brexit weiter …
Brexit-Abstimmung: „Unzerstörbare“ May übersteht Misstrauensvotum - Bericht: Abgehörte Telefonate verraten weiteres Vorgehen   
Bei „Markus Lanz“: Ministerpräsident mit Geständnis
Thüringens erster „linker“ Ministerpräsident Ramelow machte in der Talkshow von Markus Lanz ein bewegendes Geständnis. Von seiner Offenheit war ein anderer TV-Gast tief …
Bei „Markus Lanz“: Ministerpräsident mit Geständnis
US-Friedensplan sieht Hauptstadt Palästinas in Ost-Jerusalem
US-Präsident Trump will mit einem Friedensplan den jahrzehntealten Nahost-Konflikt beenden. Nun berichtet das israelische Fernsehen über angebliche Details des Plans. …
US-Friedensplan sieht Hauptstadt Palästinas in Ost-Jerusalem
Einladung fliegt Trump um die Ohren: Burger King nimmt sich US-Präsidenten zur Brust
US-Präsident Donald Trump will am Donnerstag die Ergebnisse einer Analyse zur US-Raketenabwehr vorstellen. Nun verspottet ihn ein Fast-Food-Riese. Der News-Ticker.
Einladung fliegt Trump um die Ohren: Burger King nimmt sich US-Präsidenten zur Brust

Kommentare