+
Britische Soldaten müssen mit einer Bestrafung für Morde, Folter und andere schwere Straftaten im Irak-Krieg rechnen. Foto: Al-Assade/Symbolbild/Archiv

Morde, Folter und andere schwere Straftaten

Britische Irak-Soldaten müssen mit Bestrafung rechnen

London (dpa) - Britische Soldaten müssen mit einer Bestrafung für Morde, Folter und andere schwere Straftaten im Irak-Krieg rechnen.

Der Leiter eines eigens eingesetzten Ermittlerteams, Mark Warwick, sagte dem britischen "Independent", er gehe davon aus, dass seine Fachleute genügend Beweise für die Anklagebehörden sammeln könnten. Sein Team untersucht den Angaben zufolge Vorwürfe gegen mehr als 1500 britische Soldaten, die zwischen 2003 und 2009 im Irak eingesetzt waren.

In 280 Fällen geht es um den Verdacht sogenannter unrechtmäßiger Tötungen. Warwick rechnet damit, das dass vom britischen Verteidigungsministerium eingesetzte Ermittlerteam seine Arbeit erst 2019 beendet.

Report in the Independent -Englisch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierung prüft streckenweise Fahrverbote bei besonders hohen Abgaswerten
Die Bundesregierung will nach einem Medienbericht in Kürze eine Rechtsgrundlage für streckenbezogene Fahrverbote bei einer zu hohen Abgasbelastung in den Städten …
Regierung prüft streckenweise Fahrverbote bei besonders hohen Abgaswerten
Mindestens 29 Tote bei Angriffen auf Sicherheitskräfte in Afghanistan
Bei vier Anschlägen von Aufständischen auf afghanische Sicherheitskräfte in der Hauptstadt Kabul, der Westprovinz Farah und der Südprovinz Helmand sind am Samstagmorgen …
Mindestens 29 Tote bei Angriffen auf Sicherheitskräfte in Afghanistan
UN-Abstimmung über Waffenruhe in Syrien verschoben - das Leiden geht weiter
Erst scheint es, als wollten die UN-Botschafter im Syrien-Konflikt handeln. Aber dann zieht sich die Debatte über eine Waffenruhe länger als erwartet und sie vertagen …
UN-Abstimmung über Waffenruhe in Syrien verschoben - das Leiden geht weiter
SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung
Der SPD-Mitgliederentscheid hat das nötige Beteiligungsquorum bereits erreicht. Parteiführung wie GroKo-Gegner versuchen weiter, einen Ausgang jeweils in ihrem Sinne zu …
SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung

Kommentare