+
Ein undatiertes Foto von Al-Kaida-Chef Eiman al-Sawahiri, dem Bruder des Angeklagten.

Anklage wegen Terrorismus

Bruder von Al-Kaida-Chef muss vor Gericht

Kairo - Der Bruder von Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri muss sich in Ägypten wegen Terrorismusverdachts vor Gericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft habe entschieden, gegen Mohammed al-Sawahiri und 67 weitere Verdächtige Anklage wegen "Bildung einer mit Al-Kaida verbundenen terroristischen Vereinigung" zu erheben, berichteten amtliche Medien am Sonntag. Mohammed al-Sawahiri war im August vergangenen Jahres in einem Vorort von Kairo festgenommen worden. Der Vorwurf bei der Festnahme lautete auf Unterstützung des im Monat zuvor vom Militär abgesetzten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi.

Seit dem Sturz Mursis gehen die ägyptischen Sicherheitskräfte mit großer Härte gegen Islamisten vor. Im Dezember wurde die Muslimbruderschaft, der auch Mursi entstammt, als Terrororganisation eingestuft und verboten. Praktisch die gesamte Führungsriege wurde inhaftiert. Ende März verurteilte ein Gericht dann mehr als 500 Mursi-Anhänger zum Tode. Auch der Ex-Präsident muss sich in mehreren Prozessen verantworten.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
First Lady Melania Trump hat sich öffentlich für die Entlassung einer ranghohen Regierungsmitarbeiterin ausgesprochen. Ihr Gatte Donald twittert verärgert gegen Merkel …
Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Wie soll sich Deutschland in einem Europa der Eigeninteressen verhalten? Ein „Tagesthemen“-Kommentator hat einen kontroversen Vorschlag - und warnt Angela Merkel vor …
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf bevor.
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu
Das Thema Zuwanderung verändert derzeit die politische Landschaft Europas wie kaum ein zweites. Doch tatsächlich sinken die Zahlen drastisch: 2018 kamen rund ein Drittel …
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion