+
Rainer Brüderle erlitt mehrere Brüche nach einem Sturz

Auf Wahlkampf-Veranstaltung

Brüderle erleidet bei Sturz mehrere Brüche

Berlin - Schock für die FDP und ihren Fraktionsvorsitzenden Rainer Brüderle. Der Spitzenkandidat für die Bundestagswahl hat bei einem Sturz mehrere Brüche erlitten.

Der FDP-Fraktionsvorsitzende Rainer Brüderle hat sich bei einem Sturz in seiner rheinland-pfälzischen Heimat mehrere Brüche zugezogen. Eine Sprecherin bestätigte am Samstag einen Bericht der Berliner „B.Z. am Sonntag“. „Es ist nichts Schlimmes“, betonte sie. Brüderle (67), der auch Spitzenmann seiner Partei für die Bundestagswahl ist, falle nicht für den Wahlkampf aus. Der Zeitung zufolge war Brüderle bei einer Wahlkampf-Veranstaltung beim Verlassen des Podiums gestürzt und hatte sich dabei Frakturen an Fuß und Hand zugezogen. Brüderle sei bereits operiert worden.

Er muss nach seinem Sturz für einige Tage im Krankenhaus bleiben. Das teilte der Parteisprecher Peter Blechschmidt am Samstag mit. „Rainer Brüderle ist gestern Abend am Rande eines Abendessens mit Freunden nach einer Theateraufführung gestürzt und hat sich dabei Frakturen an Arm und Bein zugezogen“, so der Sprecher. Die Berliner „B.Z. am Sonntag“ hatte zunächst berichtet, Brüderle sei bei einer Wahlkampf-Veranstaltung beim Verlassen des Podiums gestürzt.

Es blieb unklar, wo sich der Unfall ereignete. Nach Angaben der Partei sei Brüderle am Samstagmorgen in einer Klinik erfolgreich operiert worden und befinde sich auf dem Weg der Besserung. Brüderle ist auch Spitzenkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trumps ehemaliger Chefstratege im Visier der Russland-Ermittler
Für Steve Bannon läuft es nicht so richtig gut. Einst als der „dunkle Lord“ hinter Trump gezeichnet, ist er inzwischen tief gefallen. Jetzt gerät er auch in der …
Trumps ehemaliger Chefstratege im Visier der Russland-Ermittler
Zunehmend gewaltbereite Salafistenszene in Berlin fest verankert
Eine Analyse des Landesverfassungsschutzes gibt Anlass zur Sorge: Seit 2011 hat sich die Berliner Salafistenszene nahezu verdreifacht. Jeder Dritte besitzt nur einen …
Zunehmend gewaltbereite Salafistenszene in Berlin fest verankert
Neue Runde im Katalonien-Streit
Für die Unabhängigkeitsgegner geht der katalanische Albtraum 2018 weiter. Aber auch die Separatisten stehen vor Herausforderungen. Bei der ersten Parlamentssitzung …
Neue Runde im Katalonien-Streit
Politik könnte Geldhahn zudrehen - Aber NPD erhält immer noch Steuergelder
Die NPD will die aktuelle demokratische Ordnung in Deutschland abschaffen, urteilte das Bundesverfassungsgericht Anfang 2017. Für ein Verbot sei die Partei aber zu …
Politik könnte Geldhahn zudrehen - Aber NPD erhält immer noch Steuergelder

Kommentare