Funktion aktiv

Terror in Brüssel: Facebook schaltet Sicherheitscheck ein

Brüssel - Bei Anschlägen in Brüssel sind mehrere Menschen ums Leben gekommen, viele weitere verletzt. Um Angehörigen mitzuteilen, ob es einem gut geht, weist der Airport auf eine Facebook-Funktion hin.

Nach den Anschlägen von Brüssel hat der von zwei Explosionen getroffene Flughafen der belgischen Hauptstadt auf den Sicherheitscheck des Onlinenetzwerks Facebook hingewiesen. "Der Facebook Safety Check ist aktiv", erklärte der Flughafen am Dienstag. "Nutzt ihn, um mitzuteilen, dass es Euch und Euren Freunden gut geht."

News-Ticker zum Terror in Brüssel

Mit dem sogenannten Safety Check Up können Nutzer ihre sämtlichen Facebook-Kontakte in Sekundenschnelle mit der Botschaft erreichen, dass sie sich in Sicherheit befinden. Ursprünglich wurde die Anwendung für Naturkatastrophen entwickelt. Facebook sorgt dafür, dass Nutzer in einem Katastrophengebiet auf die Möglichkeit solcher Nachrichten hingewiesen werden.

Explosionen in Brüssel: Eine Stadt steht unter Schock

Nach den Pariser Anschlägen vom 13. November mit 130 Toten nutzten laut Facebook mehr als fünf Millionen Menschen das Spezialangebot. Am Dienstag wurden bei Bombenanschlägen im Brüsseler Flughafen und in einer U-Bahnstation der belgischen Hauptstadt nach offiziellen Angaben mindestens 26 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampfhubschrauber der Bundeswehr stürzt in Mali ab
Der UN-Einsatz in Mali gilt lange schon als gefährlichster Einsatz der Bundeswehr. Bislang blieben deutsche Soldaten aber verschont. Nun ist ein Hubschrauber über …
Kampfhubschrauber der Bundeswehr stürzt in Mali ab
EuGH-Urteil zum europäischen Asylrecht: Ende des Durchwinkens
Da dürfte der Kanzlerin ein Stein vom Herzen fallen: Das höchste europäische Gericht urteilt, dass die EU-Außenstaaten Flüchtlinge nicht nach Norden weiterziehen lassen …
EuGH-Urteil zum europäischen Asylrecht: Ende des Durchwinkens
Trump knallhart: „Akzeptiere keine Transgender beim Militär“
US-Präsident Donald Trump will Transgender vom Militärdienst ausschließen. Trump will somit einen Beschluss seines Vorgängers Obama rückgängig machen.
Trump knallhart: „Akzeptiere keine Transgender beim Militär“
„Cumhuriyet“-Journalist Sik erhebt vor Gericht Vorwürfe gegen Erdogan
Der inhaftierte „Cumhuriyet“-Journalist Ahmet Sik hat in seiner Verteidigungsrede vor Gericht in Istanbul schwere Vorwürfe gegen Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan …
„Cumhuriyet“-Journalist Sik erhebt vor Gericht Vorwürfe gegen Erdogan

Kommentare