+
Sigmar Gabriel.

"Ice Bucket Challenge":

Eiswasserdusche: Anne Will nominiert Gabriel

Berlin - Die Eiswasser-Dusche findet immer mehr Fans: Auch Fernsehmoderatorin Anne Will (48) verpasste sich für den guten Zweck eine Ladung Wasser - und nominierte Sigmar Gabriel.

Sie fordert in ihrem Video Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (54) heraus, bei der Aktion zugunsten der „schrecklichen Krankheit“ ALS mitzumachen - „freilich verkleidet als Eisbär Knut“. Der Vize-Kanzler versprach daraufhin auf seiner Facebookseite: „Ich nehme die Herausforderung gerne an. Bald mehr.“

Neben dem SPD-Politiker Gabriel nominierte Will für die „Ice Bucket Challenge“ die Moderatorin Barbara Schöneberger und ihre Freundin Miriam Meckel - „auch wenn sie mich dafür hauen wird“.

Bei der Aktion, die sich rasant im Internet verbreitet, überschütten sich die Teilnehmer mit einem Kübel Eiswasser und rufen weitere Kandidaten zum Duschen oder zur Spende für die ALS-Forschung auf. Beides geht auch.

Nach Prominenten wie George W. Bush, Bill Gates, Justin Timberlake und Lady Gaga machte kürzlich Hollywoodstar Gwyneth Paltrow (41) mit. Sie absolvierte die Prüfung kreischend im Bikini und nominierte ihren Ex-Mann Chris Martin (37). In Deutschland duschten bereits Matthias Schweighöfer, Otto Waalkes, Verona Pooth, Lena Meyer-Landrut und Günther Jauch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kirchen verlieren wieder gut halbe Million Mitglieder
Etwa 55 Prozent der Menschen in Deutschland gehören noch einer der beiden großen christlichen Kirchen an. Die Zahl der Katholiken und Protestanten sinkt kontinuierlich. …
Kirchen verlieren wieder gut halbe Million Mitglieder
BKA-Chef sieht geringe Gefahr durch linke Gefährder
Die größte Terrorgefahr geht in Deutschland dem Bundeskriminalamt zufolge weiter von islamistischen Gefährdern aus. Auch bei Rechtsextremisten bestehe die Gefahr der …
BKA-Chef sieht geringe Gefahr durch linke Gefährder
Polens Präsident stimmt Gespräch mit Gerichtspräsidentin zu
Zehntausende hatten am Donnerstag vor dem Warschauer Präsidentenpalast gegen die geplanten Justizreformen demonstriert. Die EU droht Warschau Sanktionen an. Jetzt ist …
Polens Präsident stimmt Gespräch mit Gerichtspräsidentin zu
Palästinenser frieren Beziehungen zu Israel wegen Tempelberg-Krise ein
Der Streit um den Tempelberg in Jerusalem ist am Freitag heftig eskaliert und hat mindestens drei Menschenleben gefordert. Mehrere Verletzte schweben in Lebensgefahr.
Palästinenser frieren Beziehungen zu Israel wegen Tempelberg-Krise ein

Kommentare