+
CSU-Chef Horst Seehofer bekommt in einer Umfrage schlechte Noten für die Arbeit in der großen Koalition. Foto: Jörg Carstensen

Bürger mit Arbeit der CSU in der Koalition unzufrieden

Berlin (dpa) - Die Bürger geben der CSU für ihre Arbeit in der schwarz-roten Koalition schlechte Noten. Nach dem neuen ARD-"Deutschlandtrend" sind 62 Prozent mit dem Wirken der kleinen Unionspartei weniger oder gar nicht zufrieden.

Nur 28 Prozent sind zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Ganz anders sieht es bei CDU und SPD aus. Über die Arbeit der CDU äußerten sich 56 Prozent zufrieden oder sehr zufrieden, über die der SPD 52 Prozent.

Das Ansehen der Bundesregierung insgesamt sank zwar etwas, bleibt aber auf hohem Niveau: 56 Prozent der Bürger sind mit ihrer Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden (minus 2 Punkte im Vergleich zum Vormonat).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf
Berlin/Dresden (dpa) - Der früheren AfD-Chefin Frauke Petry droht ein zweites Strafverfahren. Auf Antrag der sächsischen Justiz hob der Bundestag am Donnerstagabend die …
Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf
#ArmMeWith - Lehrer und Schüler starten Gegenbewegung zu Trump-Vorschlag
Trumps Vorschlag, Lehrer mit Waffen zu bestücken, löst eine neue Bewegung in den USA aus. Unter #ArmMeWith zeigen Pädagogen, womit sie wirklich gerne bewaffnet wären. 
#ArmMeWith - Lehrer und Schüler starten Gegenbewegung zu Trump-Vorschlag
Saudi-Arabien: "Wir brauchen eure Rüstungsgüter nicht"
Saudi-Arabien zählte bisher zu den besten Kunden der deutschen Rüstungsindustrie. Damit ist jetzt erstmal Schluss - wegen des Jemen-Kriegs. Die saudische Regierung hat …
Saudi-Arabien: "Wir brauchen eure Rüstungsgüter nicht"
USA wollen weitere Sanktionen gegen Nordkorea verhängen
Washington (dpa) - Noch vor dem Ende der Olympischen Winterspiele in Südkorea will die Regierung von US-Präsident Donald Trump mit zusätzlichen Sanktionen Druck auf …
USA wollen weitere Sanktionen gegen Nordkorea verhängen

Kommentare