+
Seit 2013 kann die Netzagentur bei Telefonwerbung Strafen bis 300 000 Euro verhängen. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv/Symbolbild

Trotz höherer Bußgelder

Noch immer tausende unerwünschte Werbeanrufe

Berlin - Trotz der seit 2013 geltenden höheren Bußgelder werden nach einem Zeitungsbericht Bürger immer noch tausendfach durch unerwünschte Werbeanrufe belästigt.

Die Bundesnetzagentur habe in diesem Jahr bis Oktober 22 028 schriftliche Beschwerden dazu registriert, berichtet die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen. Zwar waren das demnach - auch hochgerechnet auf das Jahr - etwas weniger als die 33 147 Klagen von 2013. Es sei aber nicht klar, ob der Rückgang auf die Erhöhung des Bußgeldrahmens zurückzuführen sei.

Seit vergangenem Jahr kann die Netzagentur Strafen bis 300 000 Euro verhängen. Telefonwerbung ist nur bei vorheriger Einwilligung durch den Angerufenen zulässig.

Die Grünen-Expertin Bärbel Höhn forderte eine weitere Gesetzesverschärfung: Solange Verträge aus unerlaubten Anrufen "nicht der schriftlichen Bestätigung bedürfen, werden die entsprechenden Firmen weiter ihr Abzockmodell durchziehen", sagte sie der Zeitung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast 200.000 Deutsche aus dem Ausland zurückgebracht
Viele Flüge sind in der Corona-Krise gestrichen. Urlauber sind dann oft auf das Rückholprogramm der deutschen Regierung angewiesen. In einigen Ländern können Reisende …
Fast 200.000 Deutsche aus dem Ausland zurückgebracht
Wegen Nein zu Eurobonds: Italienischer Spitzenpolitiker vergleicht Deutsche mit Nazis - „Das Land, das die Befehle gibt“
Weil die Bundesregierung Eurobonds ablehnt, macht sich in der Corona-Krise in Italien eine Anti-Deutschland-Stimmung bemerkbar. Spitzenpolitiker Paolo Savona zieht einen …
Wegen Nein zu Eurobonds: Italienischer Spitzenpolitiker vergleicht Deutsche mit Nazis - „Das Land, das die Befehle gibt“
Arbeitslosenquote in den USA steigt wegen Coronavirus an
Das neuartige Coronavirus hat das Leben in weiten Teilen der USA zum Stillstand gebracht. Inzwischen machen sich die Auswirkungen auch schmerzhaft am Arbeitsmarkt …
Arbeitslosenquote in den USA steigt wegen Coronavirus an
Merkel nach Corona-Quarantäne: Erleben Ostern wie nie zuvor
Es wird ein Osterfest der anderen Art: Nicht raus zum Osterspaziergang im Kreis der ganzen Familie und Freunde. Kein Besuch der Verwandten, die nicht im eigenen Haus …
Merkel nach Corona-Quarantäne: Erleben Ostern wie nie zuvor

Kommentare