Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Mindestens zwei Tote

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Mindestens zwei Tote
+
Bayerns Finanzminister Markus Söder: „Wir wollen mindestens eine Milliarde Euro Entlastung aus heutiger Sicht". 

"Mindestens eine Milliarde Entlastung"

Bund-Länder-Finanzen: Söder lehnt Schäuble-Vorschlag ab

München -  Sieben Milliarden reichen nicht: Finanzminister Markus Söder (CSU) sieht den neuesten Berliner Vorschlag zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen skeptisch.

Die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) angebotenen sieben Milliarden Euro für die Länder reichten noch nicht, sagte Söder am Mittwoch auf Anfrage.

Schäuble will den Ländern pro Jahr sieben Milliarden Euro zusätzlich überlassen, wie die „Süddeutsche Zeitung“ (Mittwoch) unter Berufung auf ein Papier aus dem Finanzministerium meldete. So biete Schäuble den Ländern einen höheren Anteil an der Umsatzsteuer an. Außerdem will der Bund weiter einen Teil der Kosten für Nahverkehr und Straßenbau übernehmen. Im Gegenzug sollen die Länder aber keine Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag bekommen.

Söder will mehr als von Schäuble angeboten: „Wir wollen mindestens eine Milliarde Euro Entlastung aus heutiger Sicht“, sagte der Finanzminister. „Bei etwaigen Steigerungen (des Länderfinanzausgleichs) bis 2019 muss das nach oben angepasst werden.“ Außerdem sei eine Veränderung des Tarifs nötig, damit die fleißigen Länder nicht dauerhaft bestraft würden.

Söder lehnt darüber hinaus auch eine volle Einbeziehung der Gemeindefinanzkraft in den Finanzausgleich ab, da das Bayern „zusätzlich benachteiligen würde“. „Am Ende werden sieben Milliarden wohl nicht reichen, um einen fairen Kompromiss für alle Länder zu finden“, sagte der Finanzminister.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nazi-Verdacht gegen Bundeswehr-Elitetruppe KSK
Schweinskopf-Werfen mit Hitlergruß: Schon wieder sorgt ein Bericht über angebliche Auswüchse bei der Bundeswehr für Aufregung. Diesmal geht es ausgerechnet um die geheim …
Nazi-Verdacht gegen Bundeswehr-Elitetruppe KSK
Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Mindestens zwei Tote
In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - mehrere Menschen seien verletzt worden. Die Polizei bestätigte einen Terroranschlag.
Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Mindestens zwei Tote
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Die Freundschaft von Altkanzler Schröder zu Kreml-Chef Putin und seine Tätigkeit für russische Unternehmen ist seit langem umstritten. Die SPD hat bisher darüber …
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Kontakte zu russischem Spion? AfD dementiert
Medien unterstellen der AfD Kontakt zu einem mittlerweile inhaftierten „prorussischen Agitator“. Die Partei weist die Vorwürfe von sich.
Kontakte zu russischem Spion? AfD dementiert

Kommentare