+
Der Bund hat den Ländern weitere Unterstützung beim Hochwasserschutz zugesagt.

Hochwasserschutzprogramm

Bund und Länder wollen Hochwasserschutz verbessern

Bad Staffelstein - Der Bund hat den Ländern weitere Unterstützung beim Hochwasserschutz zugesagt. Bei der Umweltministerkonferenz der Länder hatten die Ressortchefs mehr Geld aus Berlin für Schutzmaßnahmen an den großen Flüssen gefordert.

„Der Bund wird sich nicht aus der Verantwortung stehlen“, sagte Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) am Freitag im oberfränkischen Kloster Banz.

Bei der Umweltministerkonferenz der Länder hatten die Ressortchefs mehr Geld aus Berlin für Schutzmaßnahmen an den großen Flüssen gefordert. Man brauche die Unterstützung des Bundes, hatte Bayerns Ressortchefin Ulrike Scharf (CSU) erklärt.

Im Nationalen Hochwasserschutzprogramm seien von den Ländern Maßnahmen für 5,4 Milliarden Euro eingebracht worden, erläuterte Hendricks. 60 Prozent der jeweiligen Projektkosten übernehme der Bund. „Das Programm wird gemeinsam abgearbeitet“, sagte sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sipri-Friedensforscher: Rüstungsexporte steigen ständig
Die Zeit der politischen Entspannung ist definitiv vorbei. In den vergangenen zehn Jahren hat der Waffenhandel stetig zugelegt. Dabei kommen 56 Prozent der weltweiten …
Sipri-Friedensforscher: Rüstungsexporte steigen ständig
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen
München - Tag drei der Siko: Am Sonntag standen als Hauptthemen der Syrien-Konflikt, das Atomabkommen mit dem Iran und die US-Außenpolitik auf der Agenda. In unserem …
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen
Explosion in Bogotá: Mindestens 30 Verletzte
Bogotá - Bei der Explosion eines Sprengsatzes sind am Sonntag im Zentrum der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá mindestens 30 Personen verletzt worden, darunter mehrere …
Explosion in Bogotá: Mindestens 30 Verletzte
Die USA auf der SIKO: „Trump bleibt der Unsicherheitsfaktor“
Donald Trump verstört die westliche Welt. In München versuchen seine Minister, den Schreck der ersten Tage zu lindern. Es herrscht Erleichterung. Und doch bleibt die …
Die USA auf der SIKO: „Trump bleibt der Unsicherheitsfaktor“

Kommentare