+
Flüchtling in der Kantine der Erstaufnahme für Asylbewerber auf dem Gelände der Bayernkaserne.

Schätzung des Bundesamtes

230.000 Asylanträge im kommenden Jahr

Berlin - Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland wird nach Einschätzung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auch im kommenden Jahr nicht abreißen.

Der Präsident der Behörde in Nürnberg, Manfred Schmidt, rechnet 2015 mit rund 230 000 Asylanträgen. "Nach unserer momentanen Einschätzung liegen Zugangszahlen von 200 000 Erst- und 30 000 Folgeantragstellern - insgesamt als 230 000 Asylanträge - im nächsten Jahr im Bereich des Möglichen", sagte er der "Rheinischen Post". Schmidt verwies unter anderem auf die aktuelle Verfolgungssituation in den Hauptherkunftsländern und auf die Attraktivität Deutschlands.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen Steudtner in Istanbul beginnt am 25. Oktober
Seit Juli ist der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner in der Türkei hinter Gittern, kommende Woche soll sein Prozess beginnen. Amnesty kritisiert eine "politisch …
Prozess gegen Steudtner in Istanbul beginnt am 25. Oktober
FDP-Fraktionschef bläst AfD den Marsch - im Netz wird er für seine Rede gefeiert
Mit seiner Rede gegen die AfD im baden-württembergischen Landtag begeistert Hans-Ulrich Rülke gerade das Netz. Darin kritisiert er nicht nur die Partei, sondern greift …
FDP-Fraktionschef bläst AfD den Marsch - im Netz wird er für seine Rede gefeiert
Spanisches Verfassungsgericht: Gesetz zu Abspaltungs-Referendum endgültig gekippt
Bei einem Referendum stimmten 90 Prozent der Wähler für die Abspaltung Kataloniens von Spanien - die Unabhängigkeit der Region wurde aber noch nicht erklärt. Das zweite …
Spanisches Verfassungsgericht: Gesetz zu Abspaltungs-Referendum endgültig gekippt
Medien: Bombenanschlag auf Polizeifahrzeug in Mersin
Auf ein Fahrzeug der Polizei in der südtürkischen Hafenstadt Mersin ist nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu ein Anschlag verübt worden.
Medien: Bombenanschlag auf Polizeifahrzeug in Mersin

Kommentare