Ein umgekippter Tisch steht in einer gesperrten Außengastronomie.
+
Ein umgekippter Tisch steht in einer gesperrten Außengastronomie.

Ausgangssperre und weniger Kontakte

Bundeseinheitlicher Corona-Lockdown: So soll das Infektionsschutzgesetz geändert werden

Kein Corona-Gipfel, stattdessen ein Gesetz: Angela Merkel greift bei den Corona-Regeln ein. Das Infektionsschutzgesetz soll geändert werden. Es gibt einen Entwurf.

Hamm - Es könnte das Ende des Flickenteppichs bei den Corona*-Regeln in Deutschland bedeuten: Die Bund-Länder-Beratungen wurden abgesagt, einheitliche Maßnahmen stehen kurz bevor. (News zum Coronavirus*)

Das Infektionsschutzgesetz soll im Eilverfahren angepasst werden, um bundesweit geltende Maßnahmen für Hotspots schaffen zu können, berichtet wa.de*. Der Bund hat vorgelegt, der Entwurf für die „Bundes-Notbremse“ von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht strenge Regeln vor*. Das gefällt nicht allen - in den Ländern und im Bundestag regt sich Widerstand.

Auch interessant

Kommentare