+
Immer mehr Kinder essen zu Mittag in der Schulkantine. Deshalb müsse sich die Essensqualität verbessern, so Schmidt.

Kommt der Kantinen-Tüv?

CSU-Politiker: So soll Schulessen besser werden

Berlin - Bundesernährungsminister Christian Schmidt will Essen in Schulen und Kitas steuerlich begünstigen, um die Qualität der Ernährung zu verbessern.

„Mein Ziel ist in der nächsten Legislaturperiode der verringerte Mehrwertsteuersatz für Schulessen - am besten sogar eine Mehrwertsteuerbefreiung“, sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). Bundesweit bekommen täglich rund fünf Millionen Kinder in Schulen und Kindertagesstätten ihr Mittagessen, Tendenz steigend. Die Finanzierung ist Ländersache.

Am vergangenen Freitag hatte Schmidt in Berlin eine neue Koordinierungsstelle beim Bundesernährungsministerium vorgestellt, deren Ziel eine bessere Verpflegung in Kindergärten und Schulen ist. Sie soll „eine Art Schulessen-Tüv“ als Qualitätsnachweis für Catering-Anbieter erarbeiten. Für eine größere Akzeptanz des Schulessens sollen Jungen und Mädchen auch nach ihren Wünschen befragt werden.

Für die Arbeit des Zentrums stünden mehr als 20 Millionen Euro jährlich zur Verfügung, sagte Schmidt den Funke-Zeitungen. Das sei ihm eine gesunde Ernährung wert: „Hier müssen wir noch besser werden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea antwortet mit Trotzreaktion
Seoul - Handelt Nordkoreas Machthaber irrational? Mit seinen Raketen- und Atomtests fordert er nicht nur die USA, sondern auch die internationale Staatengemeinschaft …
Nordkorea antwortet mit Trotzreaktion
"Flüchtlings-Offizier": Rechte Gesinnung offenbar lange bekannt
Gießen - In dem Fall des Bundeswehr-Offiziers, der sich monatelang als syrischer Flüchtling ausgegeben hat, sind noch viele Fragen offen. Allerdings hätte man gewarnt …
"Flüchtlings-Offizier": Rechte Gesinnung offenbar lange bekannt
Die FDP sucht ihr Rezept für die Rückkehr in den Bundestag
Berlin - Bildung, Digitalisierung und weniger Bürokratie: Mit diesen Schwerpunkten will die FDP in den Wahlkampf ziehen - und nach vier Jahren wieder in den Bundestag …
Die FDP sucht ihr Rezept für die Rückkehr in den Bundestag
Unruhen in Brasilien: Protest gegen Arbeitsmarktreform
Erstmals seit 1996 rufen die brasilianischen Gewerkschaften zum Generalstreik auf. Im ganzen Land gehen Hunderttausende Menschen auf die Straßen. Vielerorts gibt es …
Unruhen in Brasilien: Protest gegen Arbeitsmarktreform

Kommentare