+
Bombardierte Tanklastzüge in Kundus.

Bundesgerichtshof entscheidet

Kundus-Opfer bekommen keine Entschädigung

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof hat Entschädigungsforderungen von Opfern des Luftangriffs im afghanischen Kundus vom September 2009 abgelehnt.

Mit dem Urteil vom Donnerstag bestätigte das Gericht entsprechende Entscheidungen der Vorinstanzen. Zur Begründung hieß es, dass der damalige Bundeswehr-Oberst Georg Klein "nach Ausschöpfung aller zur Verfügung stehenden Aufklärungsmöglichkeiten" nicht habe erkennen können, dass sich im Zielbereich des Luftangriffs Zivilisten befanden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr testet spezielle Mode für schwangere Soldatinnen
Nach und nach setzt die Bundeswehr das neue Bekleidungskonzept von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen durch. Der neueste Vorstoß ist nun der Test von …
Bundeswehr testet spezielle Mode für schwangere Soldatinnen
Neuer Anschlag mit Autobombe in Bagdad: Mindestens 15 Tote
Bagdad (dpa) - Bei einem zweiten Autobombenanschlag innerhalb weniger Stunden sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Mehr …
Neuer Anschlag mit Autobombe in Bagdad: Mindestens 15 Tote
USA schicken Langstreckenbomber zu Übungen nach Südkorea
Die USA demonstrieren nach dem jüngsten Raketentest durch Nordkorea militärische Stärke. Sie lassen Langstreckenbomber über Südkorea fliegen. Nordkorea reagiert wie …
USA schicken Langstreckenbomber zu Übungen nach Südkorea
Behandlungsfehler leicht zurückgegangen
Berlin (dpa) - Die Zahl der medizinischen Behandlungsfehler ist nach Angaben der gesetzlichen Krankenkassen im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen.
Behandlungsfehler leicht zurückgegangen

Kommentare