+
Roman Neustädter (r.) im Schalke-Trikot.

Unglaubliches Glück

Bundesliga-Spieler entgeht knapp Terroranschlag in Istanbul

Istanbul - Die Selbstmordattentate auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul kosteten 41 Menschen das Leben. Ein Spieler der Fußball-Bundesliga hatte Glück: Er kam mit dem Leben davon.

Bei einem Anschlag auf dem Atatürk-Flughafen in der türkischen Metropole Istanbul haben drei Selbstmordattentäter am Dienstagabend 41 Menschen mit in den Tod gerissen.

Der Ex-Schalker Roman Neustädter entging, wie der Express unter Berufung auf die türkische Zeitung Hürriyet berichtet, nur knapp dem Anschlag.

Er soll sich nur eine Stunde zuvor an dem Flughafen aufgehalten haben. Neustädter verhandelt derzeit mit dem Istanbuler Verein Fenerbahce über einen möglichen Wechsel.

Über Twitter drückte der russische Nationalspieler nach den Anschlägen sein Beileid aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kims Halbbruder starb durch Nervengas VX
Elf Tage nach dem mysteriösen Tod des älteren Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un scheint zumindest die Todesursache geklärt: Kim Jong Nam soll durch einen …
Kims Halbbruder starb durch Nervengas VX
Söder: „Bei Geld hört der Spaß auf. “
München - Die Einführung von europaweit abgestimmten Bargeld-Obergrenzen droht zu einem neuen Streitpunkt zwischen CSU und CDU zu werden.
Söder: „Bei Geld hört der Spaß auf. “
Landtagswahl 2017 in Schleswig-Holstein: Das müssen Sie wissen
Kiel - Im Mai 2017, findet die Landtagswahl in Schleswig-Holstein statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Wahl und zeigen die aktuelle Umfrage.
Landtagswahl 2017 in Schleswig-Holstein: Das müssen Sie wissen
Irakische Truppen rücken in ersten Stadtteil in West-Mossul ein
Mosul - Die irakischen Truppen sind nach eigenen Angaben erstmals seit dem Beginn ihrer Offensive auf Mossul in den Westteil der belagerten Großstadt eingerückt.
Irakische Truppen rücken in ersten Stadtteil in West-Mossul ein

Kommentare