+

Schulsystem gegen die Natur?

Bundespolitiker fordern späteren Unterrichtsbeginn

Berlin - Politiker und Wissenschaftler plädieren für einen späteren Unterrichtsbeginn an deutschen Schulen. Der wäre allerdings schwer mit der Arbeitswelt der Eltern zu vereinbaren.

 „Viele Familien wünschen sich die Entschleunigung morgens“, sagte Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Dafür sei allerdings einen Wandel in der Wirtschaft nötig, denn: „Die Eltern sagen auch: Ein späterer Schulbeginn passt nicht zu unserer Arbeitswelt.“

Zahlreiche Studien belegen, dass die Leistungsfähigkeit in der Früh bei Jugendlichen erst allmählich zunimmt. „Das Schulsystem arbeitet gegen die Natur der Jugendlichen“, sagte Chronobiologe Till Roenneberg von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Spätaufsteher würden diskriminiert.

Auch die familienpolitische Sprecherin der Grünen, Franziska Brantner, sprach sich für alternative Lösungen aus: „An Ganztagsschulen wäre zum Beispiel auch ein früher beginnendes, flexibles Betreuungsangebot für Kinder denkbar, das nicht gleich eine hohe Konzentrationsfähigkeit erfordert.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kretschmanns Leiden: Abrechnung mit seinen Grünen ab
Winfried Kretschmanns Kritik an seiner Partei unterstreicht die Konflikte der Grünen vor der Bundestagswahl. Doch woran krankt es in der Partei wirklich? Ein Kommentar …
Kretschmanns Leiden: Abrechnung mit seinen Grünen ab
Gespräch mit Comey: Trumps gefährlicher Bluff
Nun ist es raus: Donald Trump hat das Vier-Augen-Gespräch mit dem damaligen FBI-Chef James Comey nicht aufzeichnen lassen. Der wochenlange Bluff des Präsidenten könnte …
Gespräch mit Comey: Trumps gefährlicher Bluff
Für diese besondere Grabstelle entschied sich Helmut Kohl
Dass Altkanzler Helmut Kohl in Speyer und nicht in Ludwigshafen beerdigt werden soll, hat viele überrascht. In der Domstadt hat er sich eine besondere Grabstelle …
Für diese besondere Grabstelle entschied sich Helmut Kohl
Von der Leyen im Merkur-Interview: „Bundeswehr vom Kopf auf die Füße gestellt“
In den vergangenen Monaten standen Ursula von der Leyen und die Bundeswehr mehr im Fokus als der Politikerin lieb sein kann. Nun äußert sich die Verteidigungsministerin …
Von der Leyen im Merkur-Interview: „Bundeswehr vom Kopf auf die Füße gestellt“

Kommentare