Verdacht auf Terror-Ausbildung

Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Syrien-Rückkehrer fest

Karlsruhe/Frankfurt - Spezialkräfte der Bundespolizei haben am Donnerstag einen 27 Jahre alten mutmaßlichen Syrien-Rückkehrer festgenommen. 

Nach Informationen der ARD, die zuerst darüber berichtete, wurde der Mann mit türkischem Pass am Morgen in Frankfurt/Main festgenommen. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm vor, sich in Syrien der Terrorgruppe Dschunud al-Scham (Soldaten Syriens) angeschlossen zu haben.

Dorthin sei er Mitte 2013 mit zwei Freunden gereist. In dem Bürgerkriegsland habe er sich paramilitärisch ausbilden lassen und ein Schnellfeuergewehr mit Munition erhalten. Den Angaben zufolge ist der Mann seit Ende 2013 zurück in Deutschland.

dpa

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene, dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump legt Amtseid als US-Präsident ab
Washington (dpa) - Der künftige US-Präsident Donald Trump wird in Washington seinen Amtseid leisten. Zeitgleich geht die Regierungszeit von US-Präsident Barack Obama zu …
Trump legt Amtseid als US-Präsident ab
So verabschiedete sich Barack Obama von Angela Merkel 
Washington - Der letzte Anruf gebührte der Kanzlerin: US-Präsident Barack Obama hat sich an seinem letzten vollen Amtstag von Angela Merkel und ihrem Mann Joachim Sauer …
So verabschiedete sich Barack Obama von Angela Merkel 
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Sie empfinde die „mangelnde Beachtung“ der Terroropfer und ihrer Angehöriger von Seiten des Staates als „traurig und unwürdig“, klagte zuletzt die Partnerin eines beim …
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Washington - Der künftige US-Präsident Donald Trump will am Freitag nach Angaben eines Sprechers eine "sehr persönliche" Antrittsrede mit seiner "Vision für das Land" …
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten

Kommentare