Unwetter-Serie geht weiter: Amtliche Warnung für München und Umgebung

Unwetter-Serie geht weiter: Amtliche Warnung für München und Umgebung
+
Joachim Gauck

Gestörtes Verhältnis

Gauck: Deutschland fremdelt mit den USA

Berlin - Sind Deutschland und die Vereinigten Staaten von Amerika noch die guten Partner, wie vor Bekanntwerden der NSA-Affäre? Bundespräsident Joachim Gauck zweifelt.

Bundespräsident Joachim Gauck sieht das deutsch-amerikanische Verhältnis durch die NSA-Abhöraffäre belastet. In der Freundschaft zwischen beiden Ländern gebe es Manches, "was uns eigenartig und auch ein bisschen fremd vorkommt", sagte Gauck am Dienstagabend laut vorab verbreitetem Redetext auf einer Veranstaltung der US-Handelskammer in Berlin. Er sprach dabei von "Belastungen, wie sie zuletzt aufgetreten sind". Die transatlantische Partnerschaft "braucht belebende Impulse und bedarf der Selbstvergewisserung und der Stärkung".

Der Bundespräsident zeigte sich aber zuversichtlich, dass die Irritationen nicht zu einer nachhaltigen Störung führen: "Wenn man einmal nicht nachvollziehen kann, was der andere sagt oder tut, ist das in so vielen Jahren gewachsene Vertrauen da, das uns beide wissen lässt: Wir bleiben im Dialog und wir finden wieder zusammen." Die Beziehungen ruhten fest auf "gemeinsamen Anschauungen über die Welt", sagte Gauck.

Positiv äußerte sich der Bundespräsident zu dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen den EU und den USA. Dieses könne "den Wohlstand auf beiden Seiten des Atlantiks mehren". Gauck äußerte sich anlässlich einer Preisverleihung der US-Handelskammer an die Berliner und New Yorker Philharmoniker.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Kramp-Karrenbauers riskanter Schwenk
Was kann die Noch-Volkspartei CDU von der Ex-Volkspartei SPD lernen? Eine ganze Menge. Vor allem, wie man es im Fall Maaßen nicht machen sollte. Kommentar von …
Kommentar: Kramp-Karrenbauers riskanter Schwenk
Macron macht bei Treffen mit Putin Druck in Ukraine-Krise
Emmanuel Macron spielt schon länger den Vermittler in internationalen Krisen. Nun hat er Wladimir Putin kurz vor dem G7-Gipfel nach Frankreich eingeladen. Der …
Macron macht bei Treffen mit Putin Druck in Ukraine-Krise
Fall Epstein: Trumps Minister ordnet Wechsel bei der US-Gefängnisbehörde an  
US-Milliardär Jeffrey Epstein wurde tot in seiner Gefängniszelle aufgefunden. Es bleiben viele ungeklärte Fragen. Trump Justizminister Barr zieht Konsequenzen.
Fall Epstein: Trumps Minister ordnet Wechsel bei der US-Gefängnisbehörde an  
Kramp-Karrenbauer in Jordanien: Ministerin will Einsatz gegen den IS fortsetzen
Die neue Verteidigungsministerin hat erstmals Soldaten im Auslandseinsatz besucht. In Jordanien und dem Irak geht es um den Kampf gegen die Terrormiliz IS.
Kramp-Karrenbauer in Jordanien: Ministerin will Einsatz gegen den IS fortsetzen

Kommentare