+
Bundespräsident Gaucks Bruder start nach kurzer schwerer Krankheit

Er wurde nur 68 Jahre alt

Bundespräsident Gauck trauert um Bruder

Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck trauert um seinen Bruder Eckart. Dieser starb bereits Ende vergangener Woche im Alter von 68 Jahren.

Das bestätigte das Bundespräsidialamt. Die Rostocker „Ostsee-Zeitung“ veröffentlichte am Freitag eine Todesanzeige. Danach starb Eckart Gauck nach kurzer schwerer Krankheit. Er war fünf Jahre jünger als sein Bruder Joachim und lebte südlich von Rostock. Die Beisetzung soll am Montag in Wustrow an der Ostsee stattfinden. Dort besitzt die Familie Gauck ein Haus, in dem der Bundespräsident auch dieses Jahr einen Teil seines Sommerurlaubs verbrachte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rohingya werden nach Rückkehr zunächst in Notcamps leben
Seit August 2017 waren nach einem Militäreinsatz in der Küstenregion Rakhine etwa 620 000 Angehörige dieser muslimischen Minderheit über die Grenze nach Bangladesch …
Rohingya werden nach Rückkehr zunächst in Notcamps leben
Eingeschnappt? Darum will Präsident Trump nicht „Person des Jahres“ werden
US-Präsident Trump gibt sich in einem Tweet eingeschnappt über das Time-Magazin. Hintergrund ist der Wahl zur „Person des Jahres“. 
Eingeschnappt? Darum will Präsident Trump nicht „Person des Jahres“ werden
AfD profitiert am stärksten vom Jamaika-Aus
Mehr als ein Drittel der Deutschen glaubt, dass die rechtspopulistische Partei aus dem Abbruch der Verhandlungen zwischen Union, FDP und Grünen den größten Nutzen zieht.
AfD profitiert am stärksten vom Jamaika-Aus
NRW-FDP wählt neuen Landeschef als Lindner-Nachfolger
Keine Regierungspartei, sondern im Bundestag hinter der AfD nur zweitstärkste Oppositionskraft: Die mitgliederstarke nordrhein-westfälische FDP diskutiert heute über die …
NRW-FDP wählt neuen Landeschef als Lindner-Nachfolger

Kommentare