+
Joachim Gauck geht als Bundespräsident - wer kommt?

Gauck-Nachfolge

Bundespräsidenten-Kandidat: Union kassiert nächste Absage

Nürnberg - Bald ist die Stelle des höchsten Amtes vakant, doch es will sich kein gemeinsamer Nachfolge-Kandidat der Koalition finden. Ein weiterer Wunsch-Kandidat der Union sagte nun ab.

Der Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hat kein Interesse daran, Bundespräsident zu werden. „Das steht überhaupt nicht zur Debatte“, sagte er am Freitag in Nürnberg.

Nach einem Bericht der „Rheinischen Post“ versuchen Unionspolitiker derzeit, Weise für eine Kandidatur zu gewinnen. Vor allem CSU-Politiker hätten ein Interesse daran, den 65-Jährigen als gemeinsamen Kandidaten der Koalition aufzustellen, schrieb die Zeitung am Mittwoch. Er verfolge das Ganze auch nur aus der Zeitung, sagte Weise dazu, der Ende des Jahres als Bamf-Chef aufhört und im Frühjahr 2017 auch seinen Posten bei der BA abgeben wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Angriff auf AfD-Politiker Magnitz: Schäuble warnt vor Eskalation  
Nach dem Überfall auf AfD-Politiker Frank Magnitz wurde das Video der Tat veröffentlicht. Magnitz äußerte nun einen Verdacht, wer den Angriff verübt haben könnte. 
Nach Angriff auf AfD-Politiker Magnitz: Schäuble warnt vor Eskalation  
„Zombie-Premierministerin“: Britische Presse attackiert May nach Brexit-Debakel - Umfrage mit überraschendem Ergebnis 
Die Abstimmung über den Brexit-Deal endete im britischen Unterhaus mit einem „No“. Es war eine Niederlage für Theresa May, die nun unter Druck ist.
„Zombie-Premierministerin“: Britische Presse attackiert May nach Brexit-Debakel - Umfrage mit überraschendem Ergebnis 
Brexit: Was Sie jetzt wissen müssen - Bundesregierung beantwortet die drängendsten Fragen
Im Brexit-Chaos den Überblick zu behalten, ist für Politiker wie Bürger schwer. Nun hat die deutsche Bundesregierung eine FAQ-Sammlung mit Antworten veröffentlicht. 
Brexit: Was Sie jetzt wissen müssen - Bundesregierung beantwortet die drängendsten Fragen
Viel Zustimmung für Verfassungsschutz-Entscheidung zur AfD
Dass der Verfassungsschutz ihr künftig schärfer auf die Finger sehen will, gefällt der AfD gar nicht. Wohl aber den anderen Parteien. Nach dem Bund wollen nun auch …
Viel Zustimmung für Verfassungsschutz-Entscheidung zur AfD

Kommentare