+
Die Bundeswehr soll als Arbeitgeber attraktiver werden.

Bessere Bedingungen

Bundesrat: Attraktivitätspaket für die Bundeswehr

Berlin - Mit besserer Bezahlung, geregelten Arbeitszeiten und mehr sozialer Absicherung will die Bundeswehr in Zukunft qualifizierte Bewerber ködern. Der Bundesrat billigte am Freitag das Gesetz zur Steigerung der Attraktivität des Dienstes in der Bundeswehr.

Es zählt zu den wichtigsten Reformvorhaben von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Die Gesetzesänderung wird bis 2018 Kosten von schätzungsweise rund einer Milliarde Euro nach sich ziehen.

Der Bundeswehrverband ist zwar zufrieden mit der „Attraktivitätsoffensive“ der Ministerin. Er hat allerdings mehrfach darauf hingewiesen, dass zu einem attraktiven Dienst auch eine vernünftige Ausstattung der Kasernen und moderne Ausrüstung gehörten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet
Weiterhin werden abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben. Ein neuer Abschiebeflug ist gestartet - mit erheblich weniger Afghanen an Bord als …
Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet
CIA: Beunruhigender Bericht über Nordkoreas Atom-Ambitionen
CIA-Chef Mike Pompeo hat in einer Rede in Washington über einen Bericht über die Atomwaffen-Ambitionen von Nordkorea gesprochen.
CIA: Beunruhigender Bericht über Nordkoreas Atom-Ambitionen
Experte erklärt: Darum wird Andrea Nahles jetzt die heimliche Chefin in der SPD
Martin Schulz ist und bleibt vorerst SPD-Chef. Aber eigentlich sind schon jetzt die Weichen für einen Machtwechsel gestellt, meint ein Fachmann.
Experte erklärt: Darum wird Andrea Nahles jetzt die heimliche Chefin in der SPD
Heftige Proteste gegen Weltwirtschaftsforum - und Trump
Derzeit findet das Weltwirtschaftsforum in Davos statt. In Zürich protestierten nun etwa 100 Menschen gegen das WEF und gegen US-Präsident Trump.
Heftige Proteste gegen Weltwirtschaftsforum - und Trump

Kommentare