+
Seine Etatplanung für 2014 hat auch die Hürde in der Länderkammer genommen: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

Letztmals Verschuldung vorgesehen

Bundesrat billigt Haushalt für 2014

Berlin - Der Bundeshaushalt für 2014 ist unter Dach und Fach: Nach dem Bundestag billigte am Freitag auch der Bundesrat den Etatplan des Bundes, der Ausgaben in Höhe von 296,5 Milliarden vorsieht.

Letztmals ist bei der Berliner Etat-Planung auch eine Neuverschuldung von 6,5 Milliarden Euro angesetzt. Ab dem kommenden Jahr will die Regierung ohne neue Schulden auskommen.

Strukturell, also ohne Berücksichtigung von Konjunktur- und Sondereffekten, ist auch der Etat 2014 bereits ausgeglichen. Die Verabschiedung des Etats für das laufende Jahr hatte sich durch Bundestagswahl und Regierungsneubildung verschoben. Bislang gilt eine vorläufige Haushaltsführung.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supreme Court verkündet Urteil im Brexit-Prozess
London - Das höchste britische Gericht will am Dienstag seine Entscheidung im Brexit-Prozess verkünden. Dabei geht es um die Frage, ob das Parlament in London seine …
Supreme Court verkündet Urteil im Brexit-Prozess
Kommission legt Abschlussbericht zum Terrorfall Al-Bakr vor
Dresden (dpa) - Gut drei Monate nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr in einer Leipziger Haftanstalt legt eine Expertenkommission heute ihren …
Kommission legt Abschlussbericht zum Terrorfall Al-Bakr vor
Abschied von Roman Herzog - Staatsakt im Berliner Dom
Berlin (dpa) - Mit einem Trauergottesdienst und einem Staatsakt im Berliner Dom nimmt Deutschland heute Abschied vom früheren Bundespräsidenten Roman Herzog. Er war am …
Abschied von Roman Herzog - Staatsakt im Berliner Dom
Trump offen für gemeinsame Militäreinsätze mit Russland in Syrien
Washington - Der neue US-Präsident Donald Trump steht nach Angaben seines Sprechers möglichen gemeinsamen Militäreinsätzen mit Russland gegen die Dschihadistenmiliz …
Trump offen für gemeinsame Militäreinsätze mit Russland in Syrien

Kommentare