+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt während des Tages der offenen Tür der Bundesregierung Bürger im Bundeskanzleramt. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Kanzleramt und Ministerien

Zehntausende zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Berlin (dpa) - Die Bürger zum Staatsbesuch: Zum ersten der beiden Tage der offenen Tür der Bundesregierung haben am Samstag rund 63.000 Menschen das Bundeskanzleramt und die 14 Bundesministerien in Berlin erkundet, teilte ein Sprecher mit.

Zum Schnupperwochenende bei der Regierung gehören 580 Angebote für Familien, Führungen, Diskussionsrunden, Ausstellungen, Mitmachaktionen und Musik. Aber auch handfeste Politik. Im vergangenen Jahr waren rund 120.000 zu beiden Tagen gekommen.

Zu den Höhepunkten gehört der inzwischen traditionelle Rundgang von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntagnachmittag durch ihren Amtssitz, das Bundeskanzleramt. Interessierte haben dabei die Möglichkeit, die Regierungschefin in ihrem direkten Arbeitsumfeld zu erleben, mit ihr ins Gespräch zu kommen oder Fotos zu machen. Auch andere Regierungsmitglieder sind in ihren Ministerien oder im Gebäude der Bundespressekonferenz hautnah zu erleben.

An beiden Tagen können die Gäste einen kostenlosen Shuttle-Service mit Bussen nutzen. An den Eingängen der beteiligten Häuser gibt es Sicherheitskontrollen. Besucher müssen einen Lichtbildausweis vorzeigen und sollten auf größere Gepäckstücke verzichten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Debatte über UN-Migrationspakt bei CDU-Kandidatenrennen
Dreikampf, zweiter Teil: Die aussichtsreichsten Kandidaten für den CDU-Vorsitz haben bei der zweiten Regionalkonferenz zwar programmatisch erneut viele Gemeinsamkeiten …
Debatte über UN-Migrationspakt bei CDU-Kandidatenrennen
Weitere Länder springen von UN-Migrationspakt ab
Schon die USA, Österreich oder Ungarn lehnen den UN-Migrationspakt ab. Die Bundesregierung steht dazu, doch weitere Länder passen nun. Jens Spahn will eine offene …
Weitere Länder springen von UN-Migrationspakt ab
“Zeichen der Schwäche Großbritanniens“: Spanien offen für EU-Mitgliedschaft eines unabhängigen Schottlands
Im Unterhaus, in Brüssel, in der eigenen Partei: Überall muss Theresa May gegen teils erbitterten Widerstand ankämpfen. Nun geht Spanien immer offener auf …
“Zeichen der Schwäche Großbritanniens“: Spanien offen für EU-Mitgliedschaft eines unabhängigen Schottlands
Trotz Khashoggi: Trump bekräftigt Partnerschaft mit Riad
Hat der saudische Kronprinz vom Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi gewusst? Gut möglich, meint US-Präsident Trump. Die Beziehungen zu Saudi-Arabien sind ihm aber …
Trotz Khashoggi: Trump bekräftigt Partnerschaft mit Riad

Kommentare