Die neue Cyberagentur soll ambitionierte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben finanziell fördern und voranbringen. Foto: Ralf Hirschberger/Symbol
+
Die neue Cyberagentur soll ambitionierte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben finanziell fördern und voranbringen. Foto: Ralf Hirschberger/Symbol

Neue Agentur ab 2019

Bundesregierung will Cybersicherheit voranbringen

Staat und Bürger sollen besser gegen Cyberangriffe geschützt werden. Dazu beschloss das Kabinett eine Agentur für Innovation in der Cybersicherheit, die Anfang 2019 ihre Arbeit aufnehmen soll.

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den Staat und die Bürger besser gegen Cyberangriffe von innen und außen schützen. Das Kabinett beschloss die Schaffung einer Agentur für Innovation in der Cybersicherheit, die Anfang 2019 ihre Arbeit aufnehmen soll.

Aus dem Verteidigungsministerium hieß es, die Agentur soll in den nächsten fünf Jahren mit insgesamt 200 Millionen Euro ausgestattet werden. Als Zielgröße wird die Zahl von 100 Mitarbeitern genannt.

Die Cyberagentur soll ambitionierte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben finanziell fördern und voranbringen. "Es geht um Grundlagenforschung", heißt es aus dem Verteidigungsministerium, das die Agentur gemeinsam mit dem Innenministerium verantwortet. 80 Prozent der Finanzmittel sollen direkt für Forschungs- und Innovationsaufgaben eingesetzt werden. Damit soll schneller als bisher auf technologische Entwicklungen regiert werden können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht ebnet Weg zur Nutzung der Hagia Sophia als Moschee
Kirche, Moschee und dann Museum - die Hagia Sophia ist eines der beliebtesten Bauwerke Istanbuls. Immer wieder gibt es in der Türkei Forderungen, sie wieder zur Moschee …
Gericht ebnet Weg zur Nutzung der Hagia Sophia als Moschee
Merkel-Nachfolge: Söder schießt in Umfrage-Ranking nach oben - Jetzt sogar der Kanzlerin auf den Fersen?
Die Beantwortung der Kanzlerfrage steht bei der Union weiterhin im Raum. Söder, Laschet und Merz gelten als Hauptanwärter. Ein CDU-Flügel bringt nun eine neue …
Merkel-Nachfolge: Söder schießt in Umfrage-Ranking nach oben - Jetzt sogar der Kanzlerin auf den Fersen?
Corona: „Dritte Welle“ und Pleiten-Boom? Streeck und Wagenknecht beunruhigen im ZDF
Der Kampf gegen das Coronavirus dauert an. Virologe Hendrik Streeck zeichnet ein düsteres Bild. Auch Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht sieht harte Zeiten kommen.
Corona: „Dritte Welle“ und Pleiten-Boom? Streeck und Wagenknecht beunruhigen im ZDF
Spion bei Merkel-Regierung enttarnt: Ausländischer Agent war bei Sprecher Seibert aktiv
Die Bundesregierung wird offenbar von einem Spionage-Fall erschüttert. Ein Mitarbeiter von Merkels Regierungssprecher Steffen Seibert soll als ausländischer Agent tätig …
Spion bei Merkel-Regierung enttarnt: Ausländischer Agent war bei Sprecher Seibert aktiv

Kommentare